Suchen

Verbindungsklemmen einfach vor Feuchtigkeit schützen – gemäß IPx8

Redakteur: Kristin Rinortner

Wago hat mit der Schweizer Firma Cellpack eine Gelbox entwickelt, die die Klemmen aus Minden zuverlässig vor Feuchtigkeit schützt. Besonders hervorzuheben ist die einfache Handhabung.

Firmen zum Thema

Gelbox: Box auf, Klemme rein, Deckel zu, so einfach ist die Handhabung.
Gelbox: Box auf, Klemme rein, Deckel zu, so einfach ist die Handhabung.
(Bild: Wago)

Kondenswasser, starker Niederschlag, ein kräftiger Wasserstrahl: Wenn Feuchtigkeit auf Strom trifft, kann es schnell zum Kurzschluss kommen. Ein bewährtes Mittel dagegen ist Vergussmasse. Mit einer Gelbox liefert Wago nun eine lohnenswerte Alternative, wie der Feuchtigkeitsschutz gemäß IPx8 noch schneller und einfacher, aber ebenso sicher gelingt.

Die Gelbox sei sofort einsatzbereit, wiederzugänglich und unbegrenzt lagerfähig, wenn es darum gehe, Verbindungsklemmen vor Nässe und Feuchtigkeit zu schützen, so der Hersteller aus Minden.

Die Handhabung der Gelbox sei dabei ebenso einfach wie schnell: „einfach Box auf, Klemmen rein, Box zu“. Das verwendete Polyurethan-Gel ist silikonfrei. Die Gelbox kann damit in allen Industriezweigen eingesetzt werden, auch dort, wo Lacke, Farben und andere empfindliche Produkte verwendet werden. Hinzu kommt, dass das Gel bereits ausreagiert ist und somit kennzeichnungsfrei ist.

Die Box ist in sechs Größen erhältlich, vielseitig im Niederspannungs- und Kleinspannungsbereich einsetzbar und kompatibel mit den Compact-Compact-Verbindungsdosenklemmen der Serie 2273 sowie den Verbindungsklemmen der Serie 221.

Der Mindener Verbindungstechnikspezialist hat die Gelbox gemeinsam mit der Schweizer Firma Cellpack, einem anerkannten Experten für Feuchtigkeitsschutz, entwickelt. Auf dem Gebiet der Vergussmasse stehe Cellpack für Markenqualität auf höchstem Niveau, ebenso wie Wago im Bereich der Verbindungstechnik, so der einhellige Tenor der Hersteller.

(ID:46469142)