Suchen

Messen, Steuern, Regeln Variabilität von Steuerung und HMI vereinfachen Konstruktion

Redakteur: Ute Drescher

Spezialisiert auf Umlauf- und Shuttlesysteme produziert Kardex Lagermaschinen sowohl für Büros als auch für Fertigungs- und Logistikbetriebe. Um sich an die unterschiedlichen Kundenanforderungen anpassen zu können, hat sich Kardex für Steuerungen und Bedienterminals von Saia-Burgess Controls entschieden.

Firmen zum Thema

Shuttle-Lagermaschine xxxx xxxx x xxxxxxx x x xxxolcopsa xklcvmsdkl dfös dslö ldös dlöf kslöd lösdf ksdlö dslö flös sdlö.
Shuttle-Lagermaschine xxxx xxxx x xxxxxxx x x xxxolcopsa xklcvmsdkl dfös dslö ldös dlöf kslöd lösdf ksdlö dslö flös sdlö.
( Archiv: Vogel Business Media )

Von kleinen Aktenlagern bis zu 30 m hohen Lagertürmen für Güter jeder Art reicht das Produktprogramm von Kardex. Ihren Einsatz finden die Lagermaschinen in der ganzen Welt als Stand-alone-Geräte sowie in lokalen und überregionalen Verbünden. An der Maschine direkt bedient oder von Zentralrechnern aus gesteuert, muss die Lagerware sicher, zuverlässig und schnell ein- oder ausgelagert werden.

Anforderungen, die sich auch auf die Steuerung und Bedienteile auswirken. Begriffe wie Modularität, flexible Dimensionierung und einfache Kommunikationsverbindungen sind schnell genannt. Die Steuerung Saia-PCD3 von Saia-Burgess Controls bietet die notwendigen Steuerungseigenschaften, in Kombination mit dem Programm an HMI-Panels auch die konstruktive Skalierbarkeit.

Bildergalerie

Gesucht: Skalierbare Steuerungen mit marktgängigen Schnittstellen

Die in Hard- und Software streng modular aufgebaute Saia-PCD3-Reihe vereinigt schnelle Rechenleistungen mit hohem Kommunikationsvermögen. Ludwig Gehrlein, Chefkonstrukteur bei Kardex dazu: „Wir suchten skalierbare Systeme mit marktgängigen Schnittstellen.“ Ausgestattet mit einem Webserver steht die gesamte programmiertechnische Welt der Browsertechnologie zur Verfügung. Die Kommunikationsschnittstellen USB, RS 485 und RS 232 sind ebenfalls serienmäßig integriert wie die Protokolle Ethernet TCP/IP, Profibus DP und CAN.

Elektrotechnisch bietet die Steuerung sogar mehr als das, was für die Steuerung der Lagersysteme nötig ist. Da es durch die verschiedenen Produkte von Kardex auch mechanische Anforderungen zu erfüllen gab, war die Forderung nach einer kundenspezifischen Lösung geboren.

Der Steuerungsspezialist setzte die Spezifikationen von Kardex mit einem OEM-Controller um, der die steuerungstechnischen Eigenschaften der Saia-PCD3 in mechanisch flacher Bauweise integriert. Sie stellt sicher, dass die Steuerung in jeder Maschinenkonstruktion des Lagermaschinenherstellers ihren Platz mit optimierter Kabelführung findet. Ausgestattet mit allen gängigen Kommunikationsmöglichkeiten und dem Webserver sind die Maschinen zudem sofort vernetzbar – in der Halle, im Werk, sogar weltweit im Produktions- oder Logistikverbund.

Die Auswahl des Bedienterminals bestimmt aufgabengerechte Ausrüstung

Für die aufgabengerechte Ausrüstung der Maschinen und somit auch sehr wesentlich für die Konstruktion von Bedeutung ist die Auswahl Bedienterminals. Einfache Bedienung für den Nutzer muss mit pflegeleichter Programmierung einher gehen. Gehrlein nennt die Anforderungen: „Neben der Steuerung war uns auch eine Auswahl an Bedienterminals wichtig, für deren Anbindung der Hersteller die moderne Webtechnologie nutzt.“ Dazu war zudem eine breite Auswahl mechanischer Ausführungen gefordert.

Auch hier wurde Kardex bei Saia-Burgess Controls fündig. Bedienpanels mit Webtechnologie auf Basis von Windows CE oder embedded XP in breiter geometrischer Varianz sind erfolgreiche Produkte der Saia-PCD7-Linie. Neu hinzu gekommen sind Saia-Web-Panels mit Micro-Browser-Technologie. Die Einführung des Micro-Browsers bei den neuen Saia Web-Panels ist ein Meilenstein für die HMI-Technologie. Sie ermöglicht die Nutzung der bekannten PC/Windows-Umgebung bereits bei kleinen Displaygrößen, wie man sie typisch in der Industrieautomation vorfindet. Dadurch ergeben sich Paradigmenwechsel und neue Möglichkeiten durch die Überwindung konventioneller Grenzen.

Bedienpanels in Größen von 3,5 Zoll bis 5,7 Zoll

Was dem Elektrotechniker hilfreich ist, schadet dem Konstrukteur also keineswegs. Die Bedien-Panels PCD7.D457xxx sind in Displaygrößen von 3,5“ und 5,7“ erhältlich. Die Base-Line-Ausführungen der leistungsstarken Touchscreen-Einbaugeräte bieten zwei Möglichkeiten: eine kostengünstige Variante mit 16 Graustufen und hintergrundbeleuchtetem, langlebigen LED-Touchscreen, sowie alternativ eine Variante mit 256 Farben. Beide Ausführungen sind sowohl per Finger als auch mit Stift bedienbar.

Weitere Zusatzfunktionen bieten die Panels der Comfort Line. Die Einbaugeräte verfügen zusätzlich zum Touchscreen über eine Folientastatur, die jederzeit und unabhängig von der angezeigten Web-Site genutzt werden kann. In der Kombination der Folientasten mit dem Touchscreen kann das Mensch-Maschinen-Interface noch leistungsfähiger, komfortabler und intuitiver gestaltet werden. Genau wie die Base Line, bestehen auch die Geräte der Comfort Line aus einer innovativen Plastik-Metall-Konstruktion und sind in der Graustufen- und Farbvariante erhältlich.

Mit der konkret auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmten Steuerungshardware und der Web-HMI mit Micro-Browser Technologie entschied sich Kardex auch für eine höhere Wirtschaftlichkeit. Obwohl man Web-HMI-Projekte nur einmal erstellt, liefern sie dennoch ein einheitliches Aussehen vom kleinen Panel bis hinein in die PC-Welt. Diese Aufwärtskompatibilität verhindert doppelte Arbeit, doppelte Ausbildung und doppelte Pflege.

Mit dem S-Web-Editor können Web-HMI- Projekte einfach und schnell erzeugt werden und sorgen so für eine reibungslose Anpassung. Hochwertige HMI-Funktionen wie Hyperlink, Maus und Keyboard können mit dem Saia-Micro-Browser jetzt auch an kleinen Panels genutzt werden. Da Webtechnologie von Haus aus auch Netzwerktechnologie ist, können mühsames und teures Engineering und Projektieren verhindert werden, auch wenn Panels als Net-HMI eingesetzt werden. Für Kardex bieten sich also klare Vorteile. Ludwig Gehrlein: „Saia-Burgess Controls hat uns mit Technologie in Kombination mit Wirtschaftlichkeit und Zukunftssicherheit überzeugt.“

(ID:228808)