PikeOS

Unterstützt AMCC 440 PowerPC-Familie

11.04.2007 | Redakteur: Hendrik Härter

Das Echtzeit-Betriebssystem PikeOS von SYSGO unterstützt jetzt auch die 440 PowerPC-Familie von AMCC. Das Betriebssystem basiert auf einen Separatino-Microkernel und unterstützt heterogene

Das Echtzeit-Betriebssystem PikeOS von SYSGO unterstützt jetzt auch die 440 PowerPC-Familie von AMCC. Das Betriebssystem basiert auf einen Separatino-Microkernel und unterstützt heterogene Softwarearchitekturen. Hierzu zählen: Linux, POSIX, ARINC 653, Java, VxWorks und Ada. Ein unkritischer, Linux-basierter Anwendungsteil kann auf einer Partition laufen, während ein Protokoll-Stack mit hohem Durchsatz in einer anderen Partition arbeitet.

Ein paralleler Betrieb von Legacy-Code und neuen Applikationen auf der selben CPU ist möglich. Die effektive Migration von bestehenden Systemen auf neue Umgebungen ist möglich. Im System können die verschiedenen Partitionen miteinander kommunizieren, sich aber nicht gegenseitig beeinträchtigen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 205591 / Embedded Software Entwicklungswerkzeuge)