Suchen

Universelles Bedienterminal für Maschinen mit Touch-Funktion

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Speziell für Anlagen und Maschinen bietet Christ Electronic ein Bedienterminal, das sich über ein Touchdisplay bedienen lässt. Es ist in unterschiedlichen Größen verfügbar.

Firma zum Thema

Bei der Gerätebauform „Automation glass“ von Christ Electronics handelt es sich um eine Touch-Panel-Serie.
Bei der Gerätebauform „Automation glass“ von Christ Electronics handelt es sich um eine Touch-Panel-Serie.
(Bild: Christ Electronic Systems)

Mit der Gerätebauform „Automation glass“ bietet Christ Electronics eine Touch-Panel-Serie an, die für die Interaktion zwischen Mensch und Maschine kozipiert wurde. Die Geräte aus der Serie können sowohl in der Variante als X86 Industrie Computer, Touch Monitor oder als bis zu 100 Meter absetzbarer Touch Monitor bezogen werden. Jede einzelne dieser Gerätevarianten kann zudem in Ausstattung und Leistungsklasse modular konfiguriert werden.

Bedientaster und Meldeleuchten

Mit den standardmäßig eingebauten Maschinenbedientastern und Meldeleuchten können Anwender der Panels direkt Maschinen und Anlagen bedienen und steuern. Die aus einem Stück gearbeitete Aluminiumfront stellt eine schmutzkantenfreie Einheit zwischen dem Multitouchdisplay und dem für die Maschinenbedienung notwendigen Tastenfeld dar.

Die eloxierte Aluminiumoberfläche besticht dabei durch extreme Hochwertigkeit und eignet sich überdies sogar für den rauen Industrieeinsatz. Der Hersteller bietet verschiedene Gerätegrößen: 15,6, 18,5, 21,5 und 23,8 Zoll an. In den Größen 15,6 und 18,5 Zoll können verschiedene Displayauflösungen gewählt werden. Abhängig von der Displaydiagonale stehen sechs bzw. acht kombinierte Bedientasten und Meldeleuchten zur Verfügung. In der Basisausstattung bereits enthalten ist die vollbestückte Tastenfront, ein Not-Aus Taster wie auch ein frontseitiger USB-Anschluss mit IP65-Schutzkappe. Die Modularität der Panels zeigt sich in den zahlreichen Ausstattungs- und Konfigurationsmöglichkeiten. So ist in der Front ein RFID Reader zur optionalen Bestückung vorgesehen.

Die Taster können universell als Bedientasten wie auch als Meldeleuchten verwendet werden. Zur individuellen Konfiguration stehen farbige Tastenkappen wie auch ein Tastenbeschriftungsbogen zur Verfügung. Weiter kann ein Schlüsselschalter als Ausstattungsoption gewählt werden. Alle Taster und Modulkomponenten können wahlweise direkt verdrahtet oder über verschiedene Netzwerkprotokolle wie EtherCAT angebunden werden. Dank der Schutzklasse IP65 lassen sich die Module auch in kritischen Umgebungen einsetzen. Die Kabelführung erfolgt zentriert über die rückseitige VESA 75/100.

(ID:44917796)