Und Action: Conrad-Shop macht Technik erlebbar

| Redakteur: Margit Kuther

Und Action: Conrad macht Einkauf erlebbar
Und Action: Conrad macht Einkauf erlebbar (Bild: Gerrit Meier)

Conrad erprobt in der Berliner Filiale Schöneberg ein neues Einkaufserlebnis: 18 Themenwelten zum Anfassen wie Virtual Reality, Robotik oder Gaming entführen Kunden in die faszinierende Welt der Technik.

Rein in die Testflug Area und ran an die Virtual Reality oder Gaming Station. Smart Home live ausprobieren und die neuesten Trends aus dem Education- und Maker-Bereich erleben. Die Leistung von Outdoor Equipment testen und neue technische Möglichkeiten rund ums Homeoffice kennenlernen. Produkte an Warenterminals bestellen und in weniger als zehn Minuten aus dem Lager in den Kassenbereich liefern lassen.

Die große Produktauswahl und die Möglichkeit, Techniktrends vor Ort auszuprobieren, ist das Ziel der neu gestalteten Conrad Filiale in Berlin Schöneberg. Das heißt: Auch nach den aktuell stattfindenden großen Erlebnistagen steht das Technik-Erlebnis in der Filiale mit der Präsentation von Neuheiten, actionreichen Veranstaltungen und innovativen Workshops im Mittelpunkt.

18 Themenwelten: Inspiration trifft Erlebnis

„Vor allem unsere Use Cases und Hot Spots, in denen Technik aktiv und interaktiv erlebt werden kann, sind ein echter Kundenmagnet”, beschreibt Jochen Mädler, Filialleiter in der Conrad Filiale Berlin Schöneberg, das neue Shop-Konzept. Geschaffen wurden auf zwei Ebenen insgesamt 18 neue Themenwelten, die sich – von Smart Home bis Education – an den Kerninteressen von Conrad-Kunden im B2B- und B2C-Bereich orientieren: Robotics, Lab, Development & Prototyping, Tools, Action & Outdoor, Event-Technik, Mobile Lifestyle, Virtual Reality, Gaming, Modellbau, Lichttechnik, Home Entertainment, Energie & Umwelt, Netzwerk & Cloud, Alarm & Sicherheit, Haussteuerung, Fitness & Gesundheit und Homeoffice.

Gezielte Angebote für B2B-Kunden

Auf B2B-Kunden warten bei Conrad in Schöneberg aktuelle Sortimente von “A” wie Automation bis “W” wie Werkzeug. Zugleich gibt es ein gezieltes Beratungsangebot: Der Conrad-B2B-Berater will im Business-Büro für jeden Kunden die passend en Lösungen finden, angefangen bei Fragen zu 3D-Druck, speziellen Lieferservices über aktuelle Techniktrends für den Schulunterricht oder die Organisation von Produktpräsentationen für Kunden direkt in Conrads Electronic Filiale

Alle Besucher haben außerdem Gelegenheit, das eigene Technik-Knowhow bei Workshops der Conrad Academy, bei denen 3D-Druck-, Digitalisierungs- und Maker-Themen im Mittelpunkt stehen, zu erweitern und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Den speziell für diese Zwecke neu gestalteten Schulungsraum können B2B-Kunden übrigens auch für eigene Kundentermine und Produktpräsentationen nutzen. Für Zeitersparnis sorgen Parkmöglichkeiten direkt im Parkhaus nebenan sowie die Abholstation für Online-Bestellungen, die an sieben Tagen die Woche 24 Stunden lang geöffnet ist.

Apropos online. Ein Produkt zuhause bestellen und in der Filiale von Conrad abholen. Einen Artikel vor Ort in der Filiale aussuchen und zum Wunschtermin nach Hause liefern lassen. Ein Produkt online ordern und innerhalb von zwei Stunden ins Büro schicken lassen – der Omnichannel-Anbieter Conrad Electronic will Kunden beim Einkaufen flexible und bedarfsorientierte Services bieten.

Smart Living mit Conrad Connect

Auch Conrad Connect, die IoT-Plattform für Smart Living, bespielt eine Fläche in der neuen Conrad-Filiale in Berlin Schöneberg. Hier können sich Besucher ein Bild davon machen, welche aktuellen Anwendungsmöglichkeiten es bei Smart Living gibt. Anhand verschiedener Projekte und Use Cases wird demonstriert, wie sich intelligente Geräte unterschiedlicher Hersteller in nützlichen Automatisierungsroutinen verknüpfen lassen, um so den Alltag zu vereinfachen. Unter anderem stellt das Team von Conrad Connect eine Morgenroutine vor, die ein Google Home mit Leuchten, einem Radio und einem Wecker, die normalerweise nicht mit dem smarten Assistenten kompatibel sind, verknüpft – und so den Morgen angenehmer gestaltet.

Stimmiges Konzept, zufriedene Kunden

Jürgen Groth, CSO B2C bei Conrad Electronic, zur strategischen Ausrichtung: „Natürlich wollen wir als Unternehmen weiter wachsen und uns gemäß unserer Kernkompetenzen vermehrt Marktanteile im B2B-Bereich sichern. Diese Zielsetzung erfordert ein passgenaues Produktangebot, besten Service und User-freundliche Digitalisierung der Prozesse. Im Zuge dessen darf man den Filialkunden und Endverbraucher nicht aus dem Blick verlieren: Deshalb erfüllen wir mit der neuen Filiale, die Live-Erlebnis und Technik-Inspiration bietet, ganz fokussiert auch die Bedürfnisse und Wünsche dieser Kundengruppe.”

Maker Faire Berlin: Conrad präsentiert seine neue Marke Makerfactory

Maker Faire Berlin: Conrad präsentiert seine neue Marke Makerfactory

09.05.18 - Conrad Electronic launcht auf der Maker Faire Berlin eine neue Marke speziell für Maker und gibt den Startschuss für die Conrad MAKERFACTORY Challenge. So viel sei verraten: Conrad präsentiert u.a. ein neues Entwicklerboard. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45335506 / Distribution)