19. bis 21. Mai

Umweltmesstechnik im Fokus der SENSOR+TEST 2015

| Redakteur: Gerd Kucera

Holger Bödeker, Geschäftsführer der AMA Service GmbH: „Die SENSOR+TEST 12015 zeigt eindrucksvoll, was unsere Aussteller heute zur Bewältigung zukunftskritischer Aufgaben beitragen.“
Holger Bödeker, Geschäftsführer der AMA Service GmbH: „Die SENSOR+TEST 12015 zeigt eindrucksvoll, was unsere Aussteller heute zur Bewältigung zukunftskritischer Aufgaben beitragen.“ (Bild: VBM-Archiv)

Parallel zur Fachmesse PCIM Europe 2015 findet vom 19. bis 21. Mai die vom AMA-Fachverband für Sensorik und Messtechnik e.V. veranstaltete Kongressmesse SENSOR+TEST 2015 statt.

Es gibt kein Industriesegment, in dem nicht elektronisch gemessen, geprüft und überwacht wird. Das reicht vom Erfassen der Prozessgrößen in der Verfahrenstechnik bis zur Analyse von Produktmerkmalen in der gesamten produzierenden Industrie. Aber auch im Haushaltsbereich sind Sensoren mit stark wachsenden Stückzahlen vertreten. Immer häufiger gelingt es, mit Hilfe innovativer Sensorsysteme den Produkten Alleinstellungsmerkmale mitzugeben, ohne dabei ihre Herstellungskosten signifikant anzuheben.

Lichtband identifiziert Teile und erkennt die Position

Optoelektronische Sensoren

Lichtband identifiziert Teile und erkennt die Position

08.01.15 - Das hier vorgestellte Lichtbandsystem zur Objekterkennung verwendet einen Rotlichtlaser mit 2 m Reichweite. Es arbeitet autark ohne weiteres Zubehör wie beispielsweise PC oder spezieller Software. lesen

Auf diesem Hightech-Gebiet befindet sich Europa und vor allem Deutschland weltweit auf einem Spitzenplatz, sowohl hinsichtlich technologischem Standard als auch globaler Marktanteile. In der außergewöhnlich variantenreichen Sensorik-Branche sind hauptsächlich kleine und mittlere Unternehmen aus Europa vertreten, die gemeinsam (bezogen auf den Umsatz) etwa 35% des Weltmarktes beliefern.

Allein die Zahl der Hersteller industrieller Sensoren und Messsysteme wird vom AMA Fachverband für Sensorik und Messtechnik e.V. auf europaweit annähernd 1000 Unternehmen geschätzt. Insgesamt sind rund 3500 Firmen, vom Hersteller bis zum Wiederverkäufer, vom Ingenieurbüro bis hin zu spezialisierten Dienstleistern, in der europäischen Sensorik tätig.

Der AMA-Fachverband vertritt seit 1980 die Interessen der Unternehmen aus der Sensorik- und Messtechnik-Branche. Mitglieder sind heute mehr als 450 Firmen und Institute aus der gesamten Wertschöpfungskette dieser Technologien. Das Ausstellungsspektrum der SENSOR+TEST 2015 teilt sich in die Bereiche Sensorik, Messtechnik und Prüftechnik auf, in denen die Aussteller teilweise übergreifend tätig sind.

Der AMA Fachverband für Sensorik und Messtechnik e.V. veranstaltet die AMA-Kongresse SENSOR und IRS² vom 19. bis 21. Mai 2015 in Nürnberg. Vertreter aus Wissenschaft und Industrie präsentieren jüngste Forschungsergebnisse aus der Sensorik und Messtechnik. Diese Kongresse gelten als internationale Vernetzungsplattform für Experten aus der Sensorik und Messtechnik.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43101744 / Sensorik)