MIPSfpga 2.0 Umfangreiches Lernpaket für die CPU-Architektur

Redakteur: Sebastian Gerstl

Imagination kündigt mit MIPSfpga 2.0 die nächste Generation seines CPU-Ausbildungsprogramms an. MIPSfpga 2.0 stellt ein umfangreiches Paket an Materialien für die Computerarchitektur dar. Ein umfassender, offener Zugang zu einer MIPS-CPU erlaubt Lernenden, den eigentlichen RTL-Code zu sehen und die inneren Abläufe des Prozessors zu studieren.

Firma zum Thema

MIPSfpga-Blockdiagramm
MIPSfpga-Blockdiagramm
(Bild: Imagination Technologies)

MIPSfpga 2.0 ist Teil des Imagination University Program (IUP), das Studierenden Gelegenheit bietet, mit einer handelsüblichen CPU-Architektur ihr Wissen zu weiter auszubauen. MIPSfpga 2.0 enthält zwei erweiterte Pakete: einen Getting Started Guide und MIPSfpga Labs, das praktische Übungen bereitstellt, mit denen Studenten tiefer in das CPU-Design einsteigen können. Der Getting Started Guide ermöglicht es Studenten und Professoren, den MIPS-Kern auf einer FPGA-Plattform einzurichten, zu programmieren und zu debuggen.

Das Paket enthält die unverschleierte RTL der MIPS microAptiv CPU, Referenzhandbücher, einen Installer für Open OCD und Codescape Essentials sowie weitere wesentliche Bestandteile. Das MIPSfpga Labs-Paket verfügt über insgesamt 25 praktische Übungen – 16 mehr als in den ursprünglichen MIPSfpga-Materialien – mit Blick auf die Funktionsweise der Pipeline, die Erforschung des Cache-Speichers und das Erstellen benutzerdefinierter Befehle (UDIs; User Defined Instructions). Ein drittes Paket, MIPSfpga SoC, konzentriert sich auf das Laden und Konfigurieren von Linux.

MIPSfpga wurde erstmals im Jahr 2015 veröffentlicht und wird heute an mehr als 600 Universitäten und Hochschulen auf der ganzen Welt eingesetzt, u.a. am Harvey Mudd College, Imperial College London, University College London (UCL), der University of Nevada, Las Vegas (UNLV) und vielen mehr.

Die MIPSfpga 2.0 CPU und zugehörige Materialien stehen ab sofort als kostenlose Download-Pakete auf der Website des Imagination University Program (IUP) zur Verfügung. Akademiker besuchen einfach die Webseite des Imagination Universtiy Programs, um sich zu registrieren und loszulegen.

Der erste MIPSfpga 2.0 Workshop findet am Donnerstag, den 7. September 2017 während der Internationalen Konferenz für Feldprogrammierte Logik und Anwendungen (FPL) 2017 im belgischen Gent statt. Das Tutorial ist offen für akademische Fakultätsangehörige. Es umfasst kurze Vorträge, Demos und Hands-on-Lerneinheiten.

(ID:44788245)