UDOO x86 = x86-PC + Arduino 101

UDOO x86 – 10 x schneller als Raspberry Pi 3

Seite: 3/3

Firma zum Thema

UDOO x86 versus Raspberry Pi

Wer hohe Performance und Anschlussflexibiliät benötigt, für den ist UDOO x86 die erste Wahl. Neben der leistungsfähigeren CPU – das Topmodell des Raspberry Pi, der Raspberry Pi 3, bietet Broadcoms Quadcore BCM2837 mit 1,2 GHz Takt und Videocore IC mit 400 MHz Takt – bieten alle Raspberry Pis nur USB 2.0, 10/100-Ethernet und maximal 1 GB LPDDR2-SDRAM.

Auch die Anschlussvielfalt des UDOO-x86-Boards erreicht Raspberry Pi nicht, ebensowenig die Software-Vielfalt. So unterstützen von den Linux-basierenden Raspberry Pis nur Raspberry Pi 2 und 3 Windows – allerdings nicht das PC-Betriebssystem Windows 10, sondern nur die Variante Windows 10 IoT.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 19 Bildern

Allerdings gibt es auch für Raspberry Pi zahlreiche Steckkarten – und unschlagbar ist der günstige Preis von rund 45 Euro für das Topmodell, den Raspberry Pi 3.

Tipp: Auch einigen Raspberry-Pi-Nutzern eröffnet sich die Arduino-Welt, wenn auch über Umwege, denn Raspberry Pi hat werksseitig keine Arduino-kompatible MCU. Denn auch Raspberry Pi verfügt über eine Kontaktleiste und darüber lässt sich etwa die Platine Embedded Pi für Raspberry Pi A und B anschließen.

Embedded Pi dient als Hardware-Verbindung zwischen Raspberry Pi und den Hunderten von Arduino Shields. Der Embedded Pi wird über den Kontakt General Purpose Input/Output (GPIO) mit dem Raspberry Pi verbunden und ist via Jumper Formfaktor-kompatibel sowohl zu 5-V- als auch zu 3,3-V-Arduino Shields.

Weitere Informationen zur Kommunikation Raspberry Pi und Arduino bietet etwa die Site Tutorials-Raspberry.

(ID:44016878)

Über den Autor

 Margit Kuther

Margit Kuther

Redakteur, ELEKTRONIKPRAXIS - Wissen. Impulse. Kontakte.