Tridonic schließt Fertigung und entlässt 90 Mitarbeiter

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Bis November 2019 will der in Österreich beheimatete LED-Leuchtenproduzent Tridonic seine Produktion in Jennersdorf schließen. Damit schließt eine der letzten Produktionen von LED-Komponenten in Westeuropa.

Firmen zum Thema

Am Firmensitz von Tridonic in Dornbirm/Österreich laufen alle Fäden zusammen. Jetzt hat das Unternehmen bekanntgegeben, seinen Produktions-Standort in Jennersdorf zu schließen. Betroffen sind rund 90 Mitarbeiter.
Am Firmensitz von Tridonic in Dornbirm/Österreich laufen alle Fäden zusammen. Jetzt hat das Unternehmen bekanntgegeben, seinen Produktions-Standort in Jennersdorf zu schließen. Betroffen sind rund 90 Mitarbeiter.
(Bild: Tridonic)

Der Markt für LED-Module ist hart umkämpft. Das spüren nicht nur deutsche LED-Leuchtenproduzenten wie Ledvance in Augsburg. Die in Österreich beheimatete Zumtobel-Gruppe will an ihrem Standort in Jennersdorf die Produktion sukzessive bis November 2019 schließen. Hiervon sind 90 Mitarbeiter betroffen. Unberührt bleiben sollen Forschung und Entwicklung mit rund 30 Arbeitsplätzen. Tridonic hat das Werk in Jennersdorf im Jahr 2001 als zentrales Entwicklungs- und Produktionszentrum aufgebaut

Nach den Worten von Thomas Erath, Geschäftsführer Tridonic, ist „das Herunterfahren der Produktion und die Anpassung der Beschäftigtenzahl am Standort Jennersdorf ein schmerzlicher, aber dringend notwendiger Teil […], um das Unternehmen wieder auf Kurs zu bringen.“

Extremer Preisdruck bei LED-Modulen

Die Produktion soll stufenweise über einen Zeitraum von rund einem Jahr heruntergefahren werden. Von Seiten der Geschäftsführung wird versprochen, das Ganze so sozial verträglich wie möglich zu gestalten. Die in Jennersdorf produzierten LED-Module stehen bereits seit langem unter einem extrem hohen Preisdruck. Wie ein Sprecher von Zumtobel bestätigte, zählt Tridonic zu den wenigen Herstellern, die LED-Module noch in Westeuropa fertigen. LED-Komponenten von anderen Herstellern kommen aus Asien und Osteuropa.

Das im September diesen Jahres eröffnete Zumtobel Group Werk in Niš, Serbien, wird daher zukünftig neben LED-Treibern auch LED-Module in großer Stückzahl fertigen. Technisch anspruchsvolle Produkte, wie Tunable-White-Komponenten für die variable Farbtemperatursteuerung von warm- bis kaltweißem Licht, werden zukünftig im Komponentenwerk (Tridonic) in Dornbirn gefertigt. Dieses Werk ist auf die Herstellung von hochwertigen elektronischen Geräten für die Steuerung von LEDs spezialisiert.

(ID:45615941)