Suchen

Spotlight-LEDs Chip-Upgrade bei LED-Modulen des Typs SLE

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Seine LED-Module des Typs SLE von Tridonic in der sechsten Generation bekam ein Chip-Upgrade und der Hersteller hat dabei die Palette erweitert. Dabei eignen sich die Module für unterschiedliche Anwendungen bei Lebensmitteln oder in Museen.

Firma zum Thema

Der sechsten Generation der LED-Module SLE hat Tridonic ein Chip-Upgrade spendiert und die Palette erweitert.
Der sechsten Generation der LED-Module SLE hat Tridonic ein Chip-Upgrade spendiert und die Palette erweitert.
(Bild: Tridonic)

Verschiedene Typen von dimmbaren LED-Modulen für Spot- und Downlights bietet Tridonic in einem 50-mm-Gehäuse, das ZHAGA-konform ist. Damit wird eine stabilere Verbindung zwischen Chip und Gehäuse erreicht sowie die Wärmeleitfähigkeit verbessert. Aktuelle Module bieten eine Lichtaustrittsfläche von 17 mm und schließen die Lücke zwischen Modulen mit 15 mm (LES 15) und 19 mm (LES 19).

Kompatibel mit Standard-Treibern

Dank der gestiegenen Energieeffizienz der Module lässt sich, bezogen auf die Leistung, ein höherer Lichtstrom erzeugen. Für den bisherigen Lichtstrom der Vorgängermodule ist eine geringere Leistung erforderlich. Die LED-Module sind außerdem mit allen Treibern des Standardportfolios kompatibel, so dass sich zahlreiche Lösungsmöglichkeiten ergeben, die exakt auf verschiedene Anwendungen abgestimmt werden können.

Die Spotlight-LEDs eignen sich unter anderem für die Präsentaion von Verkaugsräumen. Akutelle Module bieten eine Lichtaustrittsfläche von 17 mm.
Die Spotlight-LEDs eignen sich unter anderem für die Präsentaion von Verkaugsräumen. Akutelle Module bieten eine Lichtaustrittsfläche von 17 mm.
(Bild: Tridonic)

Mit dem Chip-Upgrade wurden auch die Farbwiedergabe und damit die Lichtqualität der einzelnen Module verbessert, ohne dass es zu Einbußen bei der Energieeffizienz kommt. Speziell wurde der Farbwiedergabefaktor Ri09 verbessert. Damit hat das LED-Modul mit der Bezeichnung Fashion einen Farbwiedergabeindex von 95, das Modell Art einen Farbwiedergabeindex von 98. Selbst satte Rottöne lassen sich naturgetreu darstellen. Alle Module vereinen Lichtqualität mit Farbkonsistenz, so dass sie MacAdam 3 entsprechen, die Spezialfarbe des Typs Art erreicht MacAdam 2. Die LED-Module der Food-Reihe sind mit ihren verschiedenen Lichtspektren Gold, Gold+, Meat, Fresh Meat und Fish auf die unterschiedlichen Lebensmittel zugeschnitten. Die Farben erscheinen intensiv. Kräftige Brauntöne betonen die Kruste bei Backwaren, warme Rottöne verleihen Fleisch und Wurst ein frisches, saftiges Aussehen und kalte Lichttöne heben die Frische von Fisch und Meeresfrüchten hervor. Die Module des Typs Art stehen für eine hohe Lichtqualität und sind speziell für Museen und Ausstellungen gedacht. Die eingesetzte Vollspektrum-Technik garantiert eine hohe Farbwiedergabe, deren mittlerer Wert aus allen Tönen einen Farbwiedergabeindex von 98 erreicht. Die Module des Typs Fashion sind für Textilien und er Farbwiedergabeindex liegt bei 95.

(ID:44586992)