Embedded-Computing-Standards

Trends bei COMs

| Redakteur: Holger Heller

Zeljko Loncaric, Marketing Ingenieur bei congatec: Die neuen ARM-basierten Prozessoren werden sich im Low-Power-Bereich etablieren
Bildergalerie: 3 Bilder
Zeljko Loncaric, Marketing Ingenieur bei congatec: Die neuen ARM-basierten Prozessoren werden sich im Low-Power-Bereich etablieren (Bild: VBM-Archiv)

ELEKTRONIKPRAXIS sprach mit Zeljko Loncaric, Marketing Ingenieur bei congatec, über die Entwicklung im Bereich Embedded-Boards. Welche Formfaktoren, Prozessoren und Trends zeichnen sich ab?

EP: Für industrielle Boards steht mittlerweile eine breite Auswahl an Prozessor-Typen zur Verfügung. Allgemein sind das Freescale i.MX (ARM), Intel (Atom etc.) und ARM-basierte Prozessoren; dazu kommen noch diverse x86-Boards (z.B. von AMD). Welche dieser Gruppen ist aus congatecs Sicht am beliebtesten und warum?

Zeljko Loncaric: Zur Zeit gibt es einen Hype um die neuesten ARM-basierten Prozessoren, wie Freescales Cortex-A9 i.MX6-Prozessor. Sie füllen die Lücke, bei der niedrigster Stromverbrauch und typische PC-Schnittstellen erforderlich sind (z.B. bei mobilen Industrieterminals mit Multimedia-Funktionen und extrem niedrigem Strombedarf).

Für x86-orientierte Kunden erfüllt Intel Atom die Anforderungen sehr kompakter Anwendungen im mittleren Leistungs- und Energieverbrauchsbereich.

Für Anwendungen, die mehr Grafikleistung bei einem guten Preis-/Leistungsverhältnis erfordern, sind APUs der AMD G- und R-Serie eine ideale Wahl.

In Bereichen, in denen extrem hohe Prozessorleistung erforderlich ist, wird sich die neue vierte Generation von Intels Core-Prozessoren etablieren.

EP: Mal ganz allgemein gesprochen, welcher Prozessor-Typ eignet sich für welche Anwendung bzw. welchen Industriezweig?

Loncaric: Der Freescale Cortex-A9 i.MX6-Prozessor für ultramobile industrielle Multimedia-Anwendungen mit geringer Leistung, wie z.B. industrielle Tablet-PCs in der Medizintechnik, Logistik und Fahrzeugdiagnose.

Intels Atom-Prozessor für mobile und kompakte Anwendungen wie Elektroauto-Ladestationen und intelligentes Ticketing.

Die AMD G-Serie für kompakte Gaming-Stationen, Mensch-Maschine-Schnittstellen (HMI) und mobile Ultraschallgeräte.

Die AMD R-Serie aufgrund ihrer hohen Grafikleistung insbesondere für Digital-Signage-Anwendungen, Videowände mit bis zu neun unabhängigen Display-Ports und Spielautomaten.

Die neuen Intel Core-Prozessoren der vierten Generation schließlich für hohe Prozessorleistung in medizinischen Anwendungen (z.B. Computertomographie), in der Automatisierung oder in Spielautomaten.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
Mit USB 3.0 sind die COM Express Type6 Produkte bestückt. Das sind: conga-TS87; 4 x USB...  lesen
posted am 28.06.2013 um 11:44 von COMs

Die Nachfrage nach Boards mit USB 3.0 hätte mich noch interessiert. Congatec hat ja da auch...  lesen
posted am 25.06.2013 um 18:40 von Olaf Barheine


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 40213750 / Embedded Boards)