Floating-Switch-Architektur Treiber für die Ansteuerung von Offline-LEDs

Redakteur: Kristin Rinortner

Anbieter zum Thema

Texas Instruments hat die eigenen Angaben zufolge weltweit erste Floating-Switch-Architektur vorgestellt, die die lineare Offline-Ansteuerung von LEDs in Lampen und Strahlern vereinfacht. Die AC-geschaltete Matrix-Technik nutzt den Floating-MOSFET-Schalter TPS92411 des Herstellers und erzeugt einen LED-Treiberstrom mit geringer Welligkeit ohne magnetische Bauelemente. Die Architektur ist kompatibel zu konventionellen Wanddimmern und zeichnet sich durch einen hohen Leistungsfaktor und geringe Verzerrungen (THD) aus. Die AC-geschaltete Matrix-Technik ersetzt Flyback-, Buck- und Boost-Wandler.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:42396712)