Transportdatenlogger mit GPS-Empfänger

Transportüberwachungsgeräte visualisieren Ereignisse und Ort

17.07.2008 | Redakteur: Claudia Mallok

Die SMT & Hybrid GmbH kombiniert ihre Transportatenlogger mit einem GPS-Empfänger. Den aufgezeichneten Stoßergeignissen werden die GPS-Koordinaten zugeordnet und mittels einer Internetverbindung und der Freewareversion von GOOGLE Earth visualisiert. Erste Testfahrten in Deutschland Europa und Asien sind erfolgreich verlaufen.

Bei Transporten ist es in bestimmten Fällen gut zu wissen, welche Belastungen ein Transportgut innerhalb eines Transportabschnittes erfahren hat, um ggf. weitere Maßnahmen einleiten zu können. Für versicherungstechnische Fragen ist auch der Ort eines möglichen Schadensereignisses wichtig.

Dies ermöglichen die Transportdatenlogger, wie das MONILOG ShockDisplay curve oder das MONILOG EnDaL curve, gemeinsam mit dem GPS-Empfänger Tracking Module GPSvon SMT & HYBRID. Diese Gerätekombination erlaubt es, den Ereignissen die GPS-Koordinaten zuzuordnen und diese mittels einer Internetverbindung und der Freeware-Version von GOOGLE Earth zu visualisieren. Die ersten Testfahrten sind sowohl in Deutschland als auch international erfolgreich verlaufen.

Pkw-Transport in Sachsen und Sachsen-Anhalt: auf dem ersten Foto mit der Kombination ShockDisplay curve - Tracking Module GPS in Deutschland dar. Sehr deutlich sind die auf den schlechten Zustand der in Dresden befindlichen Stauffenberg-Allee zurückzuführenden Ereignisse auf dem zweiten Foto zu sehen
Pkw-Transport in Sachsen und Sachsen-Anhalt: auf dem ersten Foto mit der Kombination ShockDisplay curve - Tracking Module GPS in Deutschland dar. Sehr deutlich sind die auf den schlechten Zustand der in Dresden befindlichen Stauffenberg-Allee zurückzuführenden Ereignisse auf dem zweiten Foto zu sehen

Die Bilder stellen die Ergebnisse eines Pkw-Transportes in Sachsen und Sachsen-Anhalt dar - auf dem ersten Foto mit der Kombination ShockDisplay curve - Tracking Module GPS. Sehr deutlich sind die auf den schlechten Zustand der in Dresden befindlichen Stauffenberg-Allee zurückzuführenden Ereignisse auf dem zweiten Foto zu sehen.

Transportverlauf eines Maschinenteiles per LKW und Luftfracht von Deutschland nach Shanghai über Luxemburg mit Zwischenstopp in Baku: 1. Foto: Transport Ruhrgebiet-Luxemburg, 2. Foto: Zwischenaufenthalt Baku, 3. Foto: Transport Flughafen Shanghai, 4. Foto: Stoßereignis Flughafen Shanghai. Das untereste Foto zeigt die Auswertung eines Beschleunigungsereignisses auf dem Flughafen Shanghai
Transportverlauf eines Maschinenteiles per LKW und Luftfracht von Deutschland nach Shanghai über Luxemburg mit Zwischenstopp in Baku: 1. Foto: Transport Ruhrgebiet-Luxemburg, 2. Foto: Zwischenaufenthalt Baku, 3. Foto: Transport Flughafen Shanghai, 4. Foto: Stoßereignis Flughafen Shanghai. Das untereste Foto zeigt die Auswertung eines Beschleunigungsereignisses auf dem Flughafen Shanghai

Die Bilder zeigen den Transportverlauf eines Maschinenteiles per LKW und Luftfracht von Deutschland nach Shanghai über Luxemburg mit Zwischenstopp in Baku: 1. Foto: Transport Ruhrgebiet-Luxemburg, 2. Foto: Zwischenaufenthalt Baku, 3. Foto: Transport Flughafen Shanghai, 4. Foto: Stoßereignis Flughafen Shanghai. Das untereste Foto zeigt die Auswertung eines Beschleunigungsereignisses auf dem Flughafen Shanghai. Für diesen Transport wurde die Kombination EnDaL curve - Tracking Module GPS verwendet.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 263122 / Messen/Testen/Prüfen)