Suchen

Transporteffiziente und volumenreduzierte Flussmittelkonzentrate

| Redakteur: Dr. Anna-Lena Gutberlet

Kostenreduzierung und Kosteneffizienz sind allgemeine Ziele unternehmerischen Handelns. Diese Ziele spielen auch für die Verbrauchsgüterindustrie der Elektronikfertigung eine immer wichtigere Rolle, denn EMS-Dienstleister und OEMs stehen im globalen Wettbewerb. Aus diesem Grund entwickelte die Emil Otto GmbH einen Teil seiner Flussmittel zu Konzentraten auf Granulatbasis weiter.

Firmen zum Thema

Transporteffiziente, volumenreduzierte Flussmittelkonzentrate
Transporteffiziente, volumenreduzierte Flussmittelkonzentrate
(Bild: Emil Otto)

„Gerade für Kunden, die große Mengen abnehmen oder im Ausland fertigen, sind unsere neuen Flussmittelkonzentrate interessant“, erklärt Markus Geßner, Marketing- und Vertriebsverantwortlicher der Emil Otto GmbH. Denn alle Granulate von Emil Otto können ohne Gefahrstoffkennung und stark volumenreduziert transportiert werden.

„Ein Flussmittel wird dann zum Gefahrstoff, wenn es u.a. Alkohol enthält. Unsere Granulate sind frei davon. Der Kunde mischt den Alkohol oder das Alkohol-Wasser-Gemisch vor Ort bei“, so Geßner weiter. Des Weiteren können die Granulate einfacher und volumenreduzierter verpackt werden, wodurch die Transportkosten ebenfalls verringert werden. Die Konzentrate umfassen Flussmittel für das Wellen- und Selektivlöten sowie das Hand- und Tauchlöten.

Durch die Transportoptimierungen können die Flussmittelkonzentrate ökonomisch sehr attraktiv über große Entfernungen transportiert werden, da Speditionen weitaus geringe Kosten für Nicht-Gefahrgüter verrechnen. „Das Mischen des Flussmittels vor Ort ist sehr einfach. Jedem Granulat liegen die notwendigen Informationen, welche Flüssigkeit in welcher Dosierung dem Konzentrat beigegeben werden muss, bei. Die Granulatmengen reichen für 10, bzw. 20l aus“, führt Geßner weiter aus.

Nicht alle Flussmittel aus dem Hause Emil Otto sind als Konzentrat erhältlich. Dieses liegt zum Teil an den Komponenten der einzelnen Flussmittel. Die alkoholbasierenden Multifluxe EO-B-001, EO-B-002 und EO-B-007 stehen in den Varianten A, B und C als Granulat zur Verfügung. Die A-Variante hat einen Feststoffanteil von 1,8 bis 2,2%, je nach Flussmittel. Die Variante ist hauptsächlich für den Einsatz bei Vollstickstoff-Anlagen gedacht. Da der Stickstoff die Reoxidation von Basismaterial und Lot verhindert, ist weniger Flussmittel notwendig. Die Flussmittelreste sind sehr gering.

Die Variante B beinhaltet die Standard-Konzentration von 3% Feststoffgehalt. Sie ist in vielen Bereichen bei häufig wechselnden Anforderungen an den Lötprozess einsetzbar. Sowohl beim Wellen,- Selektiv- als auch Reparaturlöten und Tauchverzinnen kann mit der Variante B in einem breiten Spektrum sicher gearbeitet werden. Die Flussmittelrückstände sind gering und weisen ein sehr gutes Reinigungsverhalten auf.

Die C-Variante hat Feststoffanteile von ca. 4% und ist für Sonderanforderungen vorgesehen. Die Anwendung muss mit dem Kunden speziell abgeklärt werden. Des Weiteren sind das Multiflux EO-B-006, welches vollständig auf Harze verzichtet, als Konzentrat erhältlich. Alle erhältlichen Granulatmengen der Multifluxserie ergeben nach der Mischung mit Alkohol eine Flussmittelmenge von 20l.

Neben den Mulifluxen wird auch ein Hybridflussmittel als Konzentratgranulat angeboten. EO-Y-004 ist ebenfalls als Konzentrat erhältlich und besitzt einen Feststoffanteil von 3,5%. Es wurde für den Einsatz zum Wellen- und Selektivlöten entwickelt und besitzt ein sehr breites Einsatzspektrum. Die Löteigenschaften sind sehr gut, besonders beim Durchstieg und der Benetzung der Leiterplatte.

Das Prozessfenster ist sehr breit, bei einer hohen thermischen Stabilität. Es stellt damit das erste Flussmittel von Emil Otto dar, welches zu mehr als 90% auf Wasser basiert und als Konzentrat ausgeliefert werden kann. Nach dem Mischen erhält der Kunde eine Flussmittelmenge von 10l.

Die Emil Otto GmbH stellt dieses Jahr auf der productronica in Halle A4, Stand 420 seine Flussmittelkonzentrate erstmalig dem internationalen Fachpublikum vor.

(ID:44946116)