Robotik Toyota und Amazon an Google-Tochter Boston Dynamics interessiert

Redakteur: Sebastian Gerstl

Alphabet Inc., der Mutterkonzern des Suchmaschinengiganten Google, will sein Robotik-Unternehmen Boston Dynamics verkaufen. Zu den Interessenten sollen Das Online-Kaufhaus Amazon sowie die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Toyota zählen.

Firmen zum Thema

Geländegängiger Lasttransport-Roboter "AlphaDog" von Boston Dynamics": Googles Dachunternehmen Alphabet stellt das Robotikunternehmen zum Verkauf. Zu den Interessenten zählen laut Branchenmeldungen Autohersteller Toyota und Onlinekaufhaus Amazon.
Geländegängiger Lasttransport-Roboter "AlphaDog" von Boston Dynamics": Googles Dachunternehmen Alphabet stellt das Robotikunternehmen zum Verkauf. Zu den Interessenten zählen laut Branchenmeldungen Autohersteller Toyota und Onlinekaufhaus Amazon.
(Bild: Boston Dynamics)

Google hatte den Roboterentwickler Boston Dynamics 2013 gekauft, noch bevor sich der Suchmaschinenriese in die Dachgesellschaft Alphabet umstrukturierte. Boston Dynamics ist am besten für seine frei beweglichen Robotik-Entwicklungen mit militärischem Hintergrund bekannt. Darunter zählen unter anderem das "robotische Maultier" AlphaDog, der Freikletter-Roboter RiSE oder der Sprint-Roboter Cheetah, mit dem das Unternehmen 2012 einen Geschwindigkeitsrekord erzielte.

Laut einer anonymen Quelle meldet das Webblog Tech-Insider, dass sich Google und das Toyota Research Institute (TRI), der Entwicklungsarm des Automobilherstellers Toyota, schon fast handelseinig seien. "Die Tinte ist beinahe trocken" verlautete die Webseite bereits vergangene Woche. Seitdem kam allerdings auch Amazon als Interessent für den Aufkauf des Robotikunternehmens wieder ins Gespräch.

Amazon besitzt eine große Anzahl diverser Robotiksysteme in seinen Autmatisierten Lagerstätten und ist an einer weiteren Automatisierung interessiert, um Betriebskosten weiter zu senken und seine automatische Paketlieferung auszubauen. Das TRI wiederum meldete bereits im januar diesen Jahres, Forschung und Entwicklung von Künstlicher Intelligenz und Robotern vorantreuben zu wollen. Für beide Unternehmen ist daher das Wissen und das Portfolio der Alphabet-Tochter Boston Dynamics sehr interessant.

Weder Alphabet, noch Amazon oder Toyota wollten sich zu den Übernahmegrüchten am Wochenende näher äußern. Der Mediendienst Bloomberg meldete, Albhabet habe sich zum Verkauf von Boston Dynamics und damit eines Teils seiner Robotik-Abteilung entschlossen, da man zu wenig Umsatzpotential in dem Unternehmen sehe.

(ID:44091721)