Suchen

Aprilscherz 2015 Toyota führt den siebenstelligen Kilometerzähler ein

| Autor: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Wer einen Toyota fährt, hat künftig die Million im Visier: Der japanische Autohersteller stellt seine Fahrzeuge jetzt auf einen siebenstelligen Kilometerzähler im Tacho um.

Firmen zum Thema

Reaktion auf die Langlebigkeit der Toyota-Modelle: der 7-stellige Kilometerzähler.
Reaktion auf die Langlebigkeit der Toyota-Modelle: der 7-stellige Kilometerzähler.
(Bild: Toyota)

Alle Autos, die ab April vom Band laufen, können dadurch auch Laufleistungen im Millionen-Bereich anzeigen. Toyota reagiert damit auf die wachsende Langlebigkeit seiner Modelle.

Immer höhere Laufleistung erfordert neue Kilometerzähler

Autos werden immer älter, allein in Deutschland beträgt das Durchschnittsalter nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes inzwischen fast neun Jahre. Toyota Modelle sind dank ihrer Qualität und Robustheit ein zuverlässiger Begleiter in jedem Alter. Die Folge sind hohe Laufleistungen. Das Problem: Der bislang sechsstellige Tacho macht aus vielen Youngtimern mit einem Schlag Neuwagen – zumindest auf der Anzeigetafel. Denn die springt nach 999.999 Kilometern zurück auf 0.

Bis zu 9.999.999 Kilometer Laufleistung

Mit dem siebenstelligen Kilometerzähler zollt das Unternehmen nun der Langlebigkeit und den vermehrten Kundenwünschen Tribut. Künftig zeigt der Tacho von Neuwagen der Marke bis zu 9.999.999 Kilometer Laufleistung an. Auch gebrauchte Toyota Modelle lassen sich kostenlos mit dem siebenstelligen Kilometerzähler, der wahlweise mit analoger und digitaler Anzeige erhältlich ist, nachrüsten.

(ID:43296736)

Über den Autor

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Redakteur, ELEKTRONIKPRAXIS - Wissen. Impulse. Kontakte.