Toucheingabe: Aus einem Regal wird ein virtueller Touchscreen

| Redakteur: Hendrik Härter

Das Modul BML100PI bietet eine komplette, einbaufertige Lösung für die interaktive Projektion und ermöglicht hochflexible virtuelle Touchscreens. Es ist eine flexible Alternative zu einem statischen, physischen Bildschirm und bietet einen virtuellen Touchscreen mit Benutzerführung für alle intelligenten Haushaltsgeräte.
Das Modul BML100PI bietet eine komplette, einbaufertige Lösung für die interaktive Projektion und ermöglicht hochflexible virtuelle Touchscreens. Es ist eine flexible Alternative zu einem statischen, physischen Bildschirm und bietet einen virtuellen Touchscreen mit Benutzerführung für alle intelligenten Haushaltsgeräte. (Bild: Bosch Sensortec)

Mit einem Projektionsmodul verwandelt sich ein Regal oder eine Oberfläche in einen virtuellen Touchscreen. Auch Termine und das Wetter lassen sich projizieren.

Ob im privaten Umfeld oder auch in der Industrie: Die Eingabe per Touch gehört mittlerweile zum guten Ton. Doch nicht nur über ein Touchscreen lassen sich Befehle und Informationen darstellen. Mithilfe eines interaktiven Projektionsmoduls wird aus jeder Oberfläche ein virtueller Touchscreen oder ein Regal wird zu einem persönlichen Assistenten. Ein erzeugter Laserstrahl erstellt ein gleichbleibend scharfes Bild auf die Oberfläche und scannt dann Zeile für Zeile, um Gesten oder Fingerbewegungen zu erkennen.

Damit die Gesten und Berührungen exakt erkannt werden, muss das Projektionsmodul weder kalibriert und justiert werden. Hersteller Bosch Senortec bietet damit eine flexible Alternative zu einem statischen, physischen Bildschirm und bietet ein virtuelles Touch-Display. Das Projektionsmodul BML100PI verwandelt gewöhnliche Schränke in smarte Regale, die aus mehreren gleichzeitigen Projektionen auf die einzelnen Regalbretter bestehen. Ein Modul kann Touchscreen-Funktionen auf bis zu sechs verschiedenen Oberflächen bereitstellen. So kann beispielsweise ein einzelnes Modul die Wettervorhersage, den Terminkalender des Benutzers sowie Erinnerungen an anstehende Ereignisse auf einen Kleiderschrank projizieren.

Kompaktes Modul ist ein Multitalent

Auf Basis der Informationen empfiehlt der Schrank als „persönlicher Assistent“ die zu Terminen und Wetter passende Kleidung. Der ausgewählte Look kann dann über den Touchscreen auf der Regalfläche direkt über soziale Medien mit Freunden geteilt werden. Wenn ein Kleidungsstück fehlt oder im Wäschekorb ist, kann das smarte Regal dem Benutzer neue Kleidung zur Bestellung in einem Onlineshop oder einen Termin für die Abholung durch einen Reinigungsservice vorschlagen. Ein wesentliches Merkmal ist, dass das Modul ein scharfes Bild auf jede Art von Oberfläche projizieren kann, unabhängig davon, ob sie dunkel, farbig, nass, gestuft oder gebogen ist. So ermöglicht es zum Beispiel auch in Schlafzimmern, Haushaltsgeräten oder Küchengeräten, in denen oft keine geeigneten Flächen vorhanden sind, eine interaktive Projektion.

Der BML100PI bietet eine Leistungsaufnahme von typischerweise 2 W. Mit einer Fläche von nur 47 mm x 43 mm ist er kleiner als eine Kreditkarte. Damit können Hersteller ihn problemlos in praktisch alle neuen und bestehenden intelligenten Haushaltsgeräte integrieren – deutlich einfacher als andere Projektions- oder Display-Lösungen auf dem Markt. Zusätzlich zum Modul BML100PI bietet Bosch Sensortec die Variante BML100P an, die dieselben Projektionsmerkmale bietet, jedoch ohne die Touch-Funktionalität.

Das Projektionsmodul im Einsatz

Fest gedrückt oder sanft berührt

Eingabesysteme in der Industrie

Fest gedrückt oder sanft berührt

20.07.15 - Die Industrie setzt verstärkt auf die Touch-Eingabe. Gerade Entwickler fragen sich, welches System am besten geeignet ist. Wir geben einen Überblick über die verschiedenen Eingabesysteme. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45679659 / HMI)