Leiterplatten Tool für die Zusammenarbeit von PCB-Designern und -Herstellern

Redakteur: Gerd Kucera

Firmen zum Thema

(Bild: Siemens-EDA)

PCBflow ist eine Cloud-basierte Lösung zur Beschleunigung des Entwicklungsprozesses in der Leiterplattenfertigung und ermögliche die sichere Zusammenarbeit zwischen Leiterplatten-Designern und -Herstellern. Die initiale Version beinhaltet die sofortige DFM-Analyse (Design for Manufacturability). PCBflow erweitert das Xcelerator-Portfolio von Siemens, um eine sichere Umgebung für Leiterplatten-Designteams zur Interaktion mit einer Vielzahl von Herstellern. Durch die schnelle Durchführung einer Reihe von Design-for-Manufacturing-Analysen im Kontext der Prozessfähigkeiten des jeweiligen Herstellers helfe PCBflow, die Übergabe vom Design zur Produktion zu beschleunigen.

Basierend auf der Valor-NPI-Software-Engine, die über 1000 DFM-Prüfungen durchführt, ermöglicht PCBflow den Leiterplatten-Design-Teams eine schnelle Identifizierung von Verstößen gegen die Herstellbarkeit. Diese Verstöße werden nach Schweregrad sortiert und priorisiert. Der Benutzer wird durch Bilder und Positionen auf seinen Design-Daten geführt, damit er Verstöße leicht identifizieren und sofort korrigieren kann.

PCBflow ist der erste Schritt von Siemens hin zu Online-Lösungen zur Automatisierung der Leiterplattenbestückung und des Design-to-Manufacturing-Prozesses. Mit vollautomatischer Online-DFM-Analysetechnik will Siemens-EDA helfen, Designs zu optimieren, Front-End-Engineering-Zyklen zu verkürzen und die Kommunikation zwischen Designer und Hersteller zu optimieren. PCBflow optimiert den Onboarding-Prozess und stellt Entwicklern eine umfassende Wissensquelle zur Verfügung

(ID:47360130)