Single-Board-Computer

Tinker Board von Asus will dem Raspberry Pi Beine machen

| Redakteur: Franz Graser

Konkurrenz für den Raspberry Pi: Das Tinker Board von Asus.
Konkurrenz für den Raspberry Pi: Das Tinker Board von Asus. (Bild: Farnell)

Der taiwanische Hardwarehersteller Asus wartet mit einem Konkurrenten zum populären Single-Board-Computer Raspberry Pi auf. Das Tinker Board ist nur wenig teurer als der Raspberry Pi 3, bietet jedoch mehr RAM und eine höhere Prozessorgeschwindigkeit.

Der Name ist Programm: „Tinker“ bedeutet Bastler. Das Tinker Board aus dem Hause Asus richtet sich also unter anderem an Hobby-Entwickler oder Studierende, die eine preiswerte Hardwareplattform für ihre Experimente suchen.

Um dieser Zielgruppe eine Entscheidungsgrundlage zu liefern, haben die Taiwaner ihren Single-Board-Computer mit zwei Gigabyte RAM ausgestattet (zum Vergleich: Der Raspbery Pi 3 Modell B verfügt nur über ein Gigabyte). Darüber hinaus taktet der von Asus verbaute Vierkernprozessor vom Typ Cortex-A17 mit 1,8 Gigahertz; das aktuelle Raspberry-Modell liegt bei 1,2 Gigahertz.

Darüber hinaus ist das Tinker Board mit einer Reihe von Schnittstellen ausgestattet. Unter anderem verfügt der Computer über ein HDMI-2.0-Interface, das die Wiedergabe von 4K-Videos unterstützt. Als Festplattenersatz fungiert ein SD-Kartenleser. Für die Kommunikation mit der Außenwelt sorgen vier USB-2-Schnittstellen, Gigabit-LAN und Bluetooth 4.0 sowie WLAN nach dem Standard 802.11 b/g/n.

Die Hardwareausstattung allein garantiert jedoch noch nicht, dass sich um das Tinker Board eine große Anwendergemeinde schart. Während der Raspberry-Fan aus mehr als 20 Betriebssystemen wählen kann, fällt die Softwareunterstützung für des Asus-Scheckkartenrechner bisher eher mager aus. Auf der Bestellseite des Distributors Farnell findet sich bis jetzt nur der dürre Hinweis „Supports Debian OS with KODI“. KODI ist eine quelloffene Media-Center-Software.

Der Preis von rund 54 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer trägt sicherlich zur Attraktivität des Minirechners bei. Ob das Tinker Board jedoch dem Raspberry Paroli bieten kann, muss sich zeigen. Das Stiftungsmodell, das dem Raspberry zugrunde liegt, sorgte von Anfang an dafür, dass der Rechner mit dem Himbeersymbol von Anfang an mit einem einsteigerfreundlichen Betriebssystem ausgestattet war. Für das Tinker Board könnte der Weg daher etwas steiniger werden.

Raspberry-Pi-PC mit 7

Industrie-Raspberry-Pi

Raspberry-Pi-PC mit 7"-TFT für rauen Industrieeinsatz

20.12.16 - RPi 07 von Mass ist ein lauffertiger Industrie-PC im Metallgehäuse, basierend auf dem Raspberry Pi 3, mit kapazitivem 7"-Multitouchdisplay und Zusatzfunktionen wie einer CAN-Erweiterungskarte. lesen

Raspberry Pi 3 Compute Modul, Quadcore-SODIMM für die Industrie

Neuer Industrie-Raspberry

Raspberry Pi 3 Compute Modul, Quadcore-SODIMM für die Industrie

16.01.17 - Das neue Raspberry Pi 3 Compute Module (CM3) ermöglicht Entwicklern nun, die Performance des Raspberry Pi 3 in ihre Anwendungen zu integrieren. Das SODIMM ist auch in einer Lite-Variante ohne Flash erhältlich. lesen

Ur-Raspberry Pi, handmontiert mit Atmels ATmega644

Erster Raspberry Pi von 2006

Ur-Raspberry Pi, handmontiert mit Atmels ATmega644

09.12.16 - Der erste RPi-Prototyp von 2006 basierte noch auf Atmels ATmega644 und nicht wie alle späteren Raspberry Pis auf einem Broadcom-SoC. Die Taktrate betrug gerade mal 22,1 MHz. lesen

Erstes BeagleBone mit WLAN und Bluetooth 4.1

BeagleBone-Übersicht

Erstes BeagleBone mit WLAN und Bluetooth 4.1

29.06.16 - BeagleBone Green Wireless kombiniert die Erweiterungsvielfalt des BeagleBone Green mit der Mobilität von Funkschnittstellen. In puncto Leistung entsprechen sie BB Black – ein Vergleich. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44490977 / Embedded Boards & PCs)