Thermometer: Automatische in-situ Kalibrierfunktion im Prozess

| Redakteur: Hendrik Härter

Das itherm TrustSens ist ein Thermoeter, das sich während des Prozesses kalibrieren kann.
Das itherm TrustSens ist ein Thermoeter, das sich während des Prozesses kalibrieren kann. (Bild: Endress+Hauser)

Während des Prozesses kalibriert sich das itherm TrustSens TM37x automatisch und rückwirkungsfrei ohne Ausbau des Thermometers.

Das itherm TrustSens TM37x von Endress+Hauser Wetzer ist ein Thermometer mit automatischer Kalibrierfunktion. In seinen Messeinsatz ist zusätzlich zum Widerstandssensor ein ferroelektrisches Referenzelement mit bekannter Curie-Temperatur als Temperaturnormal integriert.

Wird durch die Prozesstemperatur eine Phasenumwandlung ausgelöst, wird die Messabweichung des digitalen Temperaturwerts zur Curie-Temperatur bestimmt und das Thermometer kalibriert. Die automatische, rückwirkungsfreie Kalibrierung erfolgt ohne Ausbau des Thermometers direkt im Prozess. Aufwand und Kosten für Kalibrierungen werden so deutlich reduziert. Die Messgenauigkeit wird durch Kennlinienanpassung (Sensor-Transmitter-Matching) erreicht. Den Messbereich gibt der Hersteller mit -40 bis 160 °C an. Es sind über 50 hygienische Prozessanschlüsse im Standard verfügbar.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45306641 / Messen/Testen/Prüfen)