Pilotprojekt

Softwerker ArcCore steigt in das autonome Fahren ein

| Redakteur: Franz Graser

Die Entwicklungswerkzeuge von ArcCore finden nun Verwendung im weltgrößten Pilotprojekt für autonomes Fahren auf öffentlichen Straßen.
Die Entwicklungswerkzeuge von ArcCore finden nun Verwendung im weltgrößten Pilotprojekt für autonomes Fahren auf öffentlichen Straßen. (Bild: ArcCore)

Das schwedische Softwareunterehmen ArcCore ist dazu eingeladen worden, an der Vorentwicklung der technischen Plattform „Drive Me“ teilzunehmen. Dabei handelt es sich um ein groß angelegtes Politprojekt für autonomes Fahren.

Drive Me ist das weltweit größte Pilotprojekt, in dessen Rahmen selbstfahrende Autos auf öffentlichen Straßen der schwedischen Stadt Göteborg eingesetzt werden.

Um die Entwicklung von hochautonomen Fahrzeugen zu unterstützen, erweitert ArcCore seine Embedded Software-Plattform Arctic Core unter Berücksichtigung des Autosar-Standards. Die Plattform nutzt die Eigenschaften der nächsten Generation von Multicore-Mikrocontrollern aus und schafft gleichzeitig eine Multi-OS-Umgebung.

ArcCore soll die Entwicklung komplexer Lösungen voranbringen – etwa durch die Einführung von sicheren Kommunikationsmechanismen zwischen den Cores, durch Kommunikationsstandards wie Ethernet und FlexRay und mit einem hocheffizienten Interface für Betriebssysteme wie zum Beispiel Linux.

Wir sehen, dass der Markt nach sehr viel komplexeren Lösungen für Anwendungen wie autonomes Fahren oder fortgeschrittenem Infotainment verlangt“, sagt Michael Odälv, CEO von ArcCore. „Diese Lösungen erfordern Multicore-Mikrocontroller, die Multi-OS-Konfigurationen unterstützen und zuverlässig die Sicherheitsstandards nach ISO 26262 sowie weiterführende Sicherheitsfunktionen erfüllen. Ich freue mich, dass ArcCore als verlässlicher Anbieter von Schlüsseltechnologien in diesen Bereichen Anerkennung findet und so den Anwendungen der Zukunft den Weg ebnen kann.“

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43660996 / Embedded Software Entwicklungswerkzeuge)