TFT-Display mit PCAP-Touch für Raspberry Pi

| Redakteur: Hendrik Härter

Für den Raspberry Pi gibt es ein TFT-Display mit 5,2 Zoll. Die Mini-Computer lassen sich über HDMI mit dem Display verbinden.
Für den Raspberry Pi gibt es ein TFT-Display mit 5,2 Zoll. Die Mini-Computer lassen sich über HDMI mit dem Display verbinden. (Bild: SE Spezial-Electronic)

Für den Raspberry Pi gibt es ein TFT-Display mit 5,2 Zoll. Die Mini-Computer lassen sich über HDMI mit dem Display verbinden.

Ein spezielles Display für Anwenden mit dem Raspberry Pi bietet SE Spezial-Electronic mit dem 5,2 Zoll TFT-LCD-Modul WF52ASZFSDHGX von Winstar. Dank eines mehrlagigen optischen Films erreicht das TFT-Display bei einer Auflösung von 480 x 128 Pixeln einen weiten allseitigen 75°-Blickwinkel. Das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 500:1 und eine Leuchtdichte mit bis zu 700 cd/m² an.

Auf dem Display-Modul befinden sich die integrierten Controller-Bausteine TFP401 und GT911. Mit einer 40-Pin-Anschluss ausgestatteten Steuerplatine und HDMI-Stecker lassen sich alle Raspberry Pi1 bis Pi3/Pi3B/Pi3B/Pi3B+-Modelle anschließen. Für weitere Raspberry-Modelle stehen kundenspezifische Lösungen bereit. Die TFT-LCD gibt es mit resistivem (RTP) Touch oder ohne Touch-Funktion.

Das TFT-Display ist für einen Betriebstemperaturbereich von -20 bis 70 °C ausgelegt, für die Spannungsversorgung werden typisch 5 VDD benötigt.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46119762 / HMI)