Gartner-Analyse

Texas Instruments bietet für Qimonda-Equipment

03.09.2009 | Redakteur:

Texas Instruments bietet 172, 5 Mio. US-$ für Halbleiterfertigungssysteme des insolventen Speicherchip-Herstellers Qimonda. Laut Berichten sei TI an den Einrichtungen in Qimondas US-Werk in Richmond, Virginia, interessiert.

Das Qimonda-Equipment soll bei TI vor allem für die Fertigung von Analog-ICs auf 300-mm-Wafern zum Einsatz kommen, was dem Unternehmen einen erheblichen Wettbewerbsvorteil bringen würde, so die Analysten bei Gartner. Die Auktion der Qimonda-Systeme findet am 23. September 2009 statt; TI bestätigt zwar das Interesse an dem Equipment, will für eine endgültige Zusage aber den Ausgang der Auktion abwarten.

Falls das Gebot von TI akzeptiert wird, hat das Unternehmen wahrlich ein Schnäppchen gemacht: Gartner geht davon aus, dass dann nur ein Zehntel des Originalpreises für diese Systeme gezahlt wird. TI ist bereits der weltweit größte Anbieter von Analog-ICs mit einer Vielzahl von Prozesstechniken und eigenen Fabs.

Analog-ICs werden bei TI bereits in großem Umfang gefertigt. Die Analysten fragen sich deshalb, welche Vorteile eine 300-mm-Linie, die eigentlich für feingeometrische digitale CMOS-Schaltungen entwickelt wurde, dem Unternehmen bringen soll. Die meisten Analog-ICs werden im 0,35- und 0,25-µm-Prozess gefertigt. Einige Datenwandler- und Schnittstellen-ICs sowie Logikbausteine für das Power Management werden im 0,18- und 0,13-µm-Prozess hergestellt.

Ältere Prozessgenerationen für Analog-ICs

Laut Gartner besteht jedoch wenig Druck, diese Bauteile auf kleinere Geometrien zu portieren, so wie es bei Digital-ICs der Fall ist. Größere Geometrien ermöglichen höhere Betriebsspannungen und größere Dynamikbereiche; auch der Ertrag der Wafer fällt besser aus. Deshalb werden nur wenige Analog-Bauteile in 90-nm-Geometrie oder darunter gefertigt.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 316693 / Unternehmen & Strategien)