Qualitätssicherung

Testwerkzeug TESSY 3.1 wartet mit zusätzlichen Coverage-Metriken auf

| Redakteur: Franz Graser

Die Integration zusätzlicher Testabdeckungs-Metriken in das Werkzeug TESSY 3.1 erleichtert es Entwicklern, die Konformität ihrer Software mit diversen Sicherheitsnormen nachzuweisen.
Die Integration zusätzlicher Testabdeckungs-Metriken in das Werkzeug TESSY 3.1 erleichtert es Entwicklern, die Konformität ihrer Software mit diversen Sicherheitsnormen nachzuweisen. (Grafik: Hitex Development Tools)

In der aktuellen Version 3.1 kann TESSY, ein Werkzeug zum Modul-, Unit- und Integrationstest von eingebetteter Software, mehr Testabdeckungs-Metriken als bisher ermitteln und aus vorgegebenen Werten automatisch Testfälle generieren.

Mit den Testabdeckungs-Metriken deckt TESSY besser als bisher die Anforderungen von verschiedenen Standards zur funktionalen Sicherheit ab. Bei den Metriken handelt es sich unter Anderem um die Entry-Point-Coverage (Einsprungstellenüberdeckung), die beispielsweise in IEC 61508 für SIL 1 „highly recommended“, also sehr empfohlen wird.

Weitere Werte sind die Decision Coverage (Entscheidungsüberdeckung), gefordert beispielsweise von DO-178B/C für Level B, und die Function Coverage (Funktionenüberdeckung), empfohlen beispielsweise von ISO 26262 für den Software-Integrationstest. Ferner erlaubt TESSY auch, die Statement-Coverage (Anweisungsüberdeckung) zu messen, was diversen Standards genügt.

Zur automatischen Erzeugung von Testfällen lassen sich mehrere Einzelwerte bzw. Wertebereiche als Eingangsvariablen angeben. Das Werkzeug erzeugt dann Testfälle für alle möglichen Kombinationen der Eingangswerte und bietet damit eine komfortable Möglichkeit der Testfallerstellung.

Neu ist auch die Möglichkeit, Notizen zu Elementen wie Anforderungen, Testobjekten oder Testfällen hinzuzufügen. So kann man einfach noch zu erledigende Arbeiten oder Hinweise auf besondere Gegebenheiten an solche Elemente knüpfen. Ferner erlaubt TESSY 3.1 die Nachnummerierung von Testfällen, um Lücken zu schließen, die durch das Löschen von Testfällen entstanden sind.

Darüber hinaus wurde eine verbesserte Kommandozeilenschnittstelle (Command Line Interface, CLI) integriert. Sie ermöglicht es beispielsweise, dass TESSY im Rahmen von „continuous integration“ zur automatisierten Testausführung einfacher benutzt werden kann. Im Unterschied zur bisherigen Lösung wird die graphische Benutzeroberfläche zur Kommandoausführung nicht mehr benötigt.

Weiters kann der Dateiname der generierten Testberichte vom Benutzer frei vorgegeben werden. Mit Hilfe von Platzhaltern lässt sich in den Dateinamen dann beispielsweise der Projektname oder das aktuelle Datum einfügen.

TESSY 3.1 kann automatisiert Tests ausführen, die vom Werkzeug MBTsuite zur modellbasierten/modellzentrierten Testfallerstellung der Firma sepp.med erzeugt werden. TESSY ermöglicht hierbei die Ausführung der Tests auf unterschiedlicher Mikrocontroller-Hardware unter Benutzung aller gängigen Cross-Compiler.

Überdies ist eine Schnittstelle zur Entwicklungsumgebung winIDEA von iSYSTEM enthalten. Hierdurch kann das Tool genutzt werden, um Unit-Tests der unveränderten Anwenderapplikation (Original Binary Test, OBT) vorzunehmen. Hierbei können die komfortablen Testeingabe- und Verwaltungsmöglichkeiten von TESSY genutzt werden. winIDEA sorgt dann für die Ausführung der Tests auf der tatsächlichen Hardware.

Das Testwerkzeug TESSY kann über den Karlsruher Entwicklungsspezialisten Hitex Development Tools bezogen werden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42541160 / Software-Test & -Betrieb)