Suchen

Messtechnik Testsystem von Rohde & Schwarz prüft GNSS- und netzwerkbasierte LBS

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Um standortbasierte Dienste für A-BeiDou für das chinesische GNSS-Satellitensystem zu verifizieren, hat Rohde & Schwarz zusammen mit MediaTek eine messtechnische Lösung entwickelt. Erstmals lassen sich die Dienste validieren und verifizieren.

Firmen zum Thema

Das Testsystem R&S TS-LBS ist eine gemeinsame Entwicklung von Rohde & Schwarz zusammen mit MediaTek. Erstmals konnte mit dem Setup ein Gerät für A-BeiDou-basierte standortbezogene Dienste validiert und verifiziert werden.
Das Testsystem R&S TS-LBS ist eine gemeinsame Entwicklung von Rohde & Schwarz zusammen mit MediaTek. Erstmals konnte mit dem Setup ein Gerät für A-BeiDou-basierte standortbezogene Dienste validiert und verifiziert werden.
(Bild: Rohde & Schwarz )

Der Test für A-BeiDou-basierte standortbezogene Dienste ist jetzt möglich: Dazu hat Rohde & Schwarz zusammen mit MediaTek eine messtechnische Lösung entwickelt, um standortbezogene Dienste (Location Based Services = LBS) für A-BeiDou zu verifizieren. Bei A-BeiDou handelt es sich um das GNSS-Satellitennavigationssystem aus China. Die erfolgreiche A-BeiDou-Verifizierung des MediaTek-Prüflings durch das Testsystem R&S TS-LBS markiert einen wichtigen Meilenstein in der Weiterentwicklung von Ortung und Navigation über GNSS. Erstmals konnte mit dem Setup ein Gerät für A-BeiDou-basierte standortbezogene Dienste validiert und verifiziert werden.

Chipsätze und Mobilfunkgeräte zertifizieren

Mit der messtechnischen Lösung von Rohde & Schwarz lassen sich GNSS- und netzwerkbasierte LBS prüfen. Aufgebaut ist das System aus einem R&S CMW500, der die Funktion eines Basisstationssimulators übernimmt, und einem R&S SMBV100A GNSS-Simulator. Der R&S CMW500 versorgt den Prüfling mit Assistenzdaten und der R&S SMBV100A simuliert die BeiDou-Satelliten. Das Testsystem lässt sich für die GCF- und PTCRB-Zertifizierung sowie auch netzbetreiberspezifische Zertifizierungen von Chipsätzen und Mobilfunkgeräten einsetzen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44800850)