Suchen

Testsystem-Spezialist SET eröffnet Fertigung in Düsseldorf

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Seit 1. Februar unterstützt Roland Bucher bei SET als Chief Operating Officer Geschäftsführer Frank Heidemann. Neben dem operativen Geschäft soll Bucher die internationale Ausrichtung des Unternehmens vorantreiben. An der Niederlassung Düsseldorf wird eine Fertigung eröffnet.

Firmen zum Thema

Internationale Geschäfte und eine neue Fertigung am Standort in Düsseldorf: Das Führungsteam aus Roland Bucher (links) und CEO Frank Heidemann.
Internationale Geschäfte und eine neue Fertigung am Standort in Düsseldorf: Das Führungsteam aus Roland Bucher (links) und CEO Frank Heidemann.
(Bild: SET GmbH)

Bei der SET GmbH leitet seit dem 1. Februar neben CEO Frank Heidemann jetzt Roland Bucher als Chief Operating Officer die Geschicke des Unternehmens.Das im Allgäu beheimatete Unternehmen ist Spezialist für Testsysteme und Elektronikentwicklung. Unter anderem bietet man eine modulare und offene Testplattform mit SLSC (Switch Load Signal Conditioning). Für das Jahr 2020 ist der Fokus auf eine weitere Spezialisierung in den Kernbranchen Luftfahrt, Leistungshalbleiter und Automotive gerichtet.

Bucher studierte Technische Informatik an der Fachhochschule Konstanz und verfügt über langjährige Erfahrung in Führungs- und Managementpositionen mittelständischer und großer Technologieunternehmen. Nach Stationen bei Dornier Luftfahrt als Programm-Manager für den Eurofighter 2000 und Nortel Networks als Senior Manager R&D, verantwortete er lange Jahre das Thema Test & Measurement im Danaher Konzern, zuletzt als Director für die weltweiten Sales Operations.

Im Jahr 2016 eröffnete SET ihre Niederlassung in Düsseldorf, 2018 folgte der erste Entwicklungs- und Produktionsstandort in den USA. Beide Standorte verzeichnen ein starkes Wachstum, in Düsseldorf wird Anfang 2020 ebenfalls eine Fertigung eröffnet.

In den vergangenen Jahren konnte das Unternehmen zahlreiche neue Großkunden gewinnen. SET ist Gold Alliance Partner von National Instruments und wurde als solches bereits mehrfach ausgezeichnet: 2018 mit dem „Technical Innovation Award“ für das Konsortium ADAS iiT und als „EMEIA Alliance Partner des Jahres 2019“.

(ID:46368707)