Gepulste Stromversorgung zum Test von Laserdioden und LEDs

Test von Laserdioden unter typischen Fehlerbedingungen

Bereitgestellt von: CompuMess Elektronik GmbH / Jeff Hulett, Werner Bach

Schnelle Ansprechzeit der Stromversorgungen auf Transienten

Das Whitepaper beschreibt typische Treibertechnologien für Multi-Laser-Anwendungen, wie sie in Burn-in- oder Lebensdauertests eingesetzt werden. Es werden mögliche Fehlerbedingungen diskutiert, die für die Stromversorgungen der Laser eine Herausforderung darstellen.

Ein typisches Fehlerszenario wird dargestellt, mit einer gradualen Zunahme der Laser-Impedanz, gefolgt von einem plötzlichen Abfall der Impedanz. Eine Testschaltung mit sechs Lasern und einem MOSFET wird genutzt, um die Auswirkungen auf drei Laser Stromversorgungen zu testen.

Die entsprechenden Spannungs- und Stromspitzen der Stromversorgungen werden dargestellt und die Überschussleistung sowie die an die Laser gelieferte Überschussenergie werden berechnet.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 27.02.08 | CompuMess Elektronik GmbH / Jeff Hulett, Werner Bach

Anbieter des Whitepapers

CompuMess Elektronik GmbH

Lise-Meitner-Str. 4
85716 Unterschleißheim
Deutschland