Aus Forschung und Wissenschaft

Flexibler Roboter wächst wie eine Pflanze

Flexibler Roboter wächst wie eine Pflanze

Forscher des MIT haben einen Roboter entwickelt, dessen Design vom Pflanzenwachstum inspiriert wurde. Der bewegliche Roboter soll sich so durch enge Räume winden können. lesen

HMI: Hologramm mit Sound – Star Wars lässt grüßen

HMI: Hologramm mit Sound – Star Wars lässt grüßen

Wie bei heutigen Videokonferenzen sind in „Star Wars“-Filmen oftmals Personen zugeschaltet – jedoch als Hologramm. So weit sind die Forscher noch nicht, aber sie können nun mit neuer Technik 3D-Bilder und -Klänge herstellen. lesen

Dehnbare Elektronik einfacher und schneller herstellen

Dehnbare Elektronik einfacher und schneller herstellen

Die Herstellung von dehnbarer Elektronik, die beispielsweise in Kleidung eingenäht werden kann, ist bisher sehr aufwendig. Zwei Informatiker der Universität des Saarlandes wollen das mit einem Laserschneider ändern. lesen

Auf dem Weg zur Supercomputer-Infrastruktur „made in EU“

Auf dem Weg zur Supercomputer-Infrastruktur „made in EU“

Die European Prozessor Infrastruktur (EPI), ein Zusammenschluss von 27 Partnern aus 10 EU-Ländern, strebt die Supercomputer-Unabhängigkeit Europas an. Binnen drei Jahren soll hierzu eine EU-eigene Supercomputer-Infrastruktur entstehen. Nun liegt ein erster Zwischenbericht vor. lesen

Molekulare Elektronik: So fließt Strom zwischen Fullerenen

Molekulare Elektronik: So fließt Strom zwischen Fullerenen

Im Zuge der Miniaturisierung werden elektrische Kontakte immer kleiner, bis nur noch einzelne Moleküle übrig bleiben. Dort wirken oft ganz andere Phänomene als in der klassischen Elektronik. Nun haben Forscher erstmals experimentell die Kräfte nachgewiesen, die beim Stromfluss durch einen molekularen Kontakt aus zwei Fullerenen wirken. lesen

Soft-Roboter agiert wie die Zunge des Chamäleons

Soft-Roboter agiert wie die Zunge des Chamäleons

Einen Soft-Roboter, der ebenso blitzschnell zupacken kann, wie die Zunge eines Chamäleon, haben Ramses Martinez von der Purdue University und sein Team entwickelt. lesen

Aufladen von Elektroautos in zehn Minuten

Aufladen von Elektroautos in zehn Minuten

Elektrofahrzeuge in zehn Minuten so aufladen, dass sie 320 Kilometer fahren können: Das verspricht ein neues Ladekonzept von US-Forschern. Das Konzept nutzt einem Trick. lesen

Von Deutschland aus ins All?

Von Deutschland aus ins All?

Der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) wünscht sich einen eigenen Zugang zum Weltall durch einen „Spaceport“ in Deutschland. Aus Sicherheitsgründen kämen dafür nur Standorte an der Küste infrage. Doch dort könnte es Konflikte mit dem Naturschutz geben. lesen

Hubble fotografiert galaktisches Gesicht

Hubble fotografiert galaktisches Gesicht

Zwei Zentralgalaxien als Augen und junge Sterne als Kontur von Nase und Mund: Ein himmlisches Leuchtgesicht präsentieren Astronomen zu Halloween. lesen

Wasserstoff aus Erdgas ohne CO2-Emissionen

Wasserstoff aus Erdgas ohne CO2-Emissionen

Durch Methanpyrolyse lässt sich fossiles Erdgas zukünftig klimafreundlich nutzen: Methan wird dabei in gasförmigen Wasserstoff und festen Kohlenstoff gespalten, der sicher gelagert werden kann. Forscher des KIT haben hierfür ein besonders effizientes Verfahren entwickelt. lesen

Industrie 5.0: Die Verbindung von smarter Robotik mit menschlicher Kreativität

Industrie 5.0: Die Verbindung von smarter Robotik mit menschlicher Kreativität

Automatisierung und Optimierung sind über die Jahre immer wichtiger geworden, und die Einbindung der Menschen erscheint zunehmend bedroht. Doch in einer Welt in der der Bedarf an individuellen, personalisierten Produkten stetig wächst, steht nicht länger die Roboter-gesteuerte Massenfertigung im Mittelpunkt, sondern die menschliche Kreativität. lesen

„Machine-Learning-Verfahren sind eigentlich strohdoof“

„Machine-Learning-Verfahren sind eigentlich strohdoof“

Künstliche Intelligenz und Machine Learning sind in aller Munde. So soll z.B. KI-basierte Automatisierung zu höherer Produktivität, besserer Qualität und geringeren Kosten führen. Leider sind die Prozesse, die aktuell der KI zugrunde liegen, eher "dumm". Forscher der Ruhr-Universität Bochum arbeiten daran, diese aufzuschlauen. lesen

Sternleichen: erdähnliche Geochemie von Exoplaneten

Sternleichen: erdähnliche Geochemie von Exoplaneten

Wie erdähnlich sind Gesteinsplaneten außerhalb unseres Sonnensystems. Diese Frage beantworten Forscher nach der Analyse von Sternleichen. Demnach sind Gegenstücke zur Erde weit wahrscheinlicher als gedacht. lesen

400 Gigabyte pro Sekunde – Supercomputer simuliert Radioteleskop

400 Gigabyte pro Sekunde – Supercomputer simuliert Radioteleskop

Das SKA ist ein Teleskop der Superlative. Auch was die künftig zu verarbeitenden Datenmengen angeht. Das zeigt ein Testlauf eindrucksvoll. lesen

Geoengineering gegen Klimawandel

Geoengineering gegen Klimawandel

Soll man Technologien nutzen, um Kohlendioxid aus der Atmosphäre zu entfernen? Angesichts der Erderwärmung wird diese Frage zunehmend drängender. Doch welches Verfahren wäre am besten? lesen

Das härteste Solarautorennen – 3022 km nur mit der Kraft der Sonne

Das härteste Solarautorennen – 3022 km nur mit der Kraft der Sonne

3022 Kilometer im australischen Outback ohne einen einzigen Tropfen Treibstoff zurücklegen? Diese Herausforderung nahmen die Teams aus aller Welt bei der World Solar Challenge an. Mit dabei der Sonnenwagen, den Studierende der RWTH und FH Aachen entwickelt haben. lesen

Die Kraft des Wassers: 100 Jahre Kaplan-Turbine

Die Kraft des Wassers: 100 Jahre Kaplan-Turbine

2019 jährt sich die erste Turbineninstallation des österreichischen Erfinders Viktor Kaplan zum hundertsten Mal. Von Brünn aus trat sie ihren Siegeszug um die Welt an. Doch was macht die Kaplan-Turbine so bedeutsam? lesen

Strickbares E-Garn für waschbare Wearables

Strickbares E-Garn für waschbare Wearables

Wearables in Kleidung sind zwar praktisch, aber können sperrig und unangenehm im Tragekomfort sein. Zwei Forschergruppen haben dafür Garn so verändert, dass neue Funktionen in Stoffe eingestrickt werden können, ohne deren Tragbarkeit einzuschränken. lesen

Energiefluss in der Nanowelt

Energiefluss in der Nanowelt

In der Dimension von Nanometern gelten teilweise andere Gesetze – auch beim Fluss von Energie in Nanoröhren. Um diesen zu untersuchen, haben Forscher der Universität in Würzburg neue spektroskopische Methoden entwickelt, die jene winzigen Energieflüsse sichtbar machen. Dies könnte z.B. bei der Verbesserung von Photovoltaik-Technik helfen. lesen

Altmaier will deutschen Weltraumbahnhof prüfen

Altmaier will deutschen Weltraumbahnhof prüfen

Die Industrie wünscht sich einen Weltraumbahnhof in Deutschland. Wirtschaftsminister Altmaier zeigt sich aufgeschlossen, doch die ESA zweifelt an einem Standort in Deutschland. lesen

Startup-Szene

Günstigere Qualitätskontollen vor Ort dank neuem NIRS-Sensor

Günstigere Qualitätskontollen vor Ort dank neuem NIRS-Sensor

Zeiss und das Start-up Senorics kooperieren bei der Nahinfrarotspektroskopie (NIRS) und entwickeln gemeinsam Sensoren. Sie helfen dabei, einen optischen Fingerabdruck von Feststoffen und Flüssigkeiten zu erstellen. lesen