Suchen

Tanken Sie so viel natürliches Licht wie möglich!

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Jetzt im Herbst merke ich es ganz besonders: Die noch wärmenden Sonnenstrahlen motivieren und geben Kraft für den Tag. Doch wieder im Büro, bin ich gleich von künstlichem Licht umgeben. Und künstliches Licht umgibt uns überall. Nicht nur im Büro, in öffentlichen Räumen, auf Straßen, Plätzen und in unserer Wohnung.

Firmen zum Thema

Hendrik Härter, Redakteur ELEKTRONIKPRAXIS: „Das künstliche Licht muss sich unserem Biorhythmus anpassen.“
Hendrik Härter, Redakteur ELEKTRONIKPRAXIS: „Das künstliche Licht muss sich unserem Biorhythmus anpassen.“
(Bild: VBM)

Wir haben es geschafft, den Tag auf 24 Stunden auszudehnen. Das war bisher auch kein Problem oder wir haben es nicht als solches wahrgenommen. Doch der Einfluss des natürlichen Sonnenlichts ist fest in uns verankert.

Das ist Thema der Chronobiologie: Es geht in unserem Alltag nicht allein um das sichtbare, sondern auch um das nichtsichtbare Licht. Auf den Tagesrhythmus bezogen heißt das, Licht am Morgen und am Abend ist anders zusammengesetzt als das Sonnenlicht am Mittag. Und das Licht im Laufe eines Tages hat wesentlichen Einfluss auf unseren Biorhythmus. Denn Licht sorgt dafür, dass bestimmte Hormone ausgeschüttet werden und wir dann entsprechend aktiviert werden. Zudem ist es noch nicht lange her, dass in unseren Augen neben den Stäbchen und Zäpfchen ein dritter Lichtrezeptor gefunden wurde. Und dieser Rezeptor reagiert besonders auf den blauen Anteil des Lichts mit einer Wellenlänge von 480 Nanometer.

Wir Menschen sind keine Maschinen, die auch im Dunkeln arbeiten. Das beste Licht ist und bleibt natürliches Sonnenlicht und somit sollten unsere Räume über ausreichend Tageslicht verfügen. Künstliches Licht kann ergänzend eingesetzt werden, aber auch dieses muss sich unserem Biorhythmus unterwerfen. Viele Leuchtenhersteller haben das erkannt und bieten mittlerweile Licht an, das sich im Laufe des Tages von seiner Farbtemperatur ändert. Seit kurzem gibt es eine spezielle LED, die dem Spektrum des Sonnenlichts sehr nahe kommt. Trotzdem: Es bleibt künstliches Licht. Wir sollten so oft es geht nach draußen gehen und unserem Körper etwas Gutes tun, auch auf das Licht bezogen!

(ID:44919700)