Fachartikel

Quarze & Oszillatoren – oft verkannt, aber unverzichtbar

Taktgeber

Quarze & Oszillatoren – oft verkannt, aber unverzichtbar

Taktgeber sind Schlüsselbauelemente moderner Schaltungen, führen aber oft ein Schattendasein. Ein Grund, sie ins Rampenlicht eines Fachgesprächs der ELEKTRONIKPRAXIS zu stellen. lesen

Problemkind Quarz – Mythos oder Realität?

Taktgeber

Problemkind Quarz – Mythos oder Realität?

Wegen seiner technischen Komplexität gilt der Quarz gern als Problemkind und zählt daher nicht gerade zu den beliebtesten Bauelementen auf einer Stückliste. lesen

WiLink8 als Referenz für das Network Time Protocol

Synchronisation

WiLink8 als Referenz für das Network Time Protocol

Wenn Embedded Systeme in einem Netzwerk synchronisiert werden müssen, Ethernet aber keine Option ist, stellt WiLink8 eine Alternative für Echtzeit-Synchronisation per WiFi dar. lesen

Preiswerte Automotive-SMD- Oszillatoren für sichere Bordnetze

Automotive Electronics

Preiswerte Automotive-SMD- Oszillatoren für sichere Bordnetze

Mit der richtigen Wahl von Automotive-Oszillatoren lässt sich viel Geld sparen und das Bordnetz extrem sicher gestalten. Worauf Sie dabei achten sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag. lesen

Wie Low-Power-Oszillatoren die Batterielebensdauer verlängern

Oszillatoren

Wie Low-Power-Oszillatoren die Batterielebensdauer verlängern

Ohne Taktgeber geht in modernen Geräten nichts mehr. Aber Oszillatoren brauchen Strom, und der sollte in batteriebetriebenen Systemen möglichst niedrig sein. Hier erfahren Sie, wie das geht. lesen

Wie SMD-Silizium-Clock-Oszillatoren die EMV verbessern

Taktgeber

Wie SMD-Silizium-Clock-Oszillatoren die EMV verbessern

Mit dem Thema Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) hat jeder Produktdesigner täglich zu kämpfen – vor allem, wenn frequenzbestimmende Bauteile wie Quarzoszillatoren verwendet werden. Die in den Quarzoszillatoren verbauten ICs generieren steile, scharfkantige Flanken und erzeugen dabei kräftige harmonische Oberwellen. lesen

Sechs Gründe, warum Sie auf Silizium-MEMS als Zeitreferenz setzen sollten

Taktgeber

Sechs Gründe, warum Sie auf Silizium-MEMS als Zeitreferenz setzen sollten

Lange gaben Quarzoszillatoren in elektronischen Systemen den Takt vor. Diese werden aber mehr und mehr von MEMS-Oszillatoren verdrängt – und das hat gute Gründe. lesen

Programmierbare Takt-ICs für Embedded-Multiprozessor-Designs

SoC-FPGA-Design

Programmierbare Takt-ICs für Embedded-Multiprozessor-Designs

Die Bereitstellung mehrerer Takte für moderne Multiprozessor-SoC/FPGA-Designs ist eine enorme Herausforderung. Programmierbare Takt-ICs mit unabhängigen Ausgangsfrequenzen und Taktformaten bieten eine elegante Lösung. lesen

Programmierbare Takt-ICs mit integriertem Quarz

Takterzeugung

Programmierbare Takt-ICs mit integriertem Quarz

Für kompromisslose Designs bietet IDT eine kleinere Timing-Lösung, die zudem eine gleichbleibende Leistungsfähigkeit, wenig Jitter und eine geringe Stromaufnahme aufweist. lesen

Quarze und Oszillatoren richtig auswählen und einsetzen

Takterzeugung

Quarze und Oszillatoren richtig auswählen und einsetzen

Am 2. und 3. November 2015 findet der 1. European Frequency Control Congress in München statt. Führende Experten von deutschen und internationaler Unternehmen aus dem Bereich der frequenzbestimmenden Bauelemente sind mit Vorträgen auf dem EFCC 2015 vertreten. lesen

Mit Siliziumkarbid-Technologie Kosten sparen

Leistungselektronik

Mit Siliziumkarbid-Technologie Kosten sparen

Auch in der Stromversorgung gilt: Kosten reduzieren und Effizienz optimieren. Wie dies gelingt, verrät dieser Beitrag. lesen

So einfach lassen sich äußerst genaue Echtzeit-Timer realisieren

Quarzoszillatoren

So einfach lassen sich äußerst genaue Echtzeit-Timer realisieren

Sehr genaue Zeitstempel oder Timer sind eine echte Herausforderung für Entwickler. Wir verraten Ihnen, warum das so ist, und wie leicht sich diese Aufgabe mit temperaturkompensierten RTC-ICs bewältigen lässt. lesen

Wie sich mehrere unterschiedliche Takte erzeugen lassen

Takterzeugung

Wie sich mehrere unterschiedliche Takte erzeugen lassen

Mit Taktverteilern lassen sich mehrere Takte erzeugen, wobei Schaltungen mit einem oder mehreren Bausteinen möglich sind. Wir verraten Ihnen, worauf es bei der Auswahl der richtigen Lösung ankommt. lesen

Quarze und Oszillatoren fordern Spezialwissen

Taktgeber

Quarze und Oszillatoren fordern Spezialwissen

Der Quarz gilt als „Diva unter den Bauelementen“ und ist nicht gerade des Entwicklers liebstes Kind. Niels Hagen, Produktmarketing FCP bei WDI, erklärt, worauf es beim Umgang mit Quarzen ankommt. lesen

Der Pocket-Oszillator – eine Signalquelle im Hosentaschenformat

Taktgeber

Der Pocket-Oszillator – eine Signalquelle im Hosentaschenformat

Eine portable HF-Quelle mit geringem Phasenrauschen erschließt neue Möglichkeiten im Labor- und Entwicklungsumfeld, für die bisher unhandliche und teure Messapparaturen nötig waren. lesen

Jitterarme Oszillatoren für das Cloud-Computing

Taktgeber

Jitterarme Oszillatoren für das Cloud-Computing

Cloud-Computing ist voll im Trend – und damit steigt der Bedarf an möglichst schnellen seriellen Datenübertragungssystemen. Diese wiederum erfordern sehr stabile und jitterarme Oszillatoren. lesen

Vielseitig einsetzbare SAW-Bausteine in der Praxis

Passive Bauelemente

Vielseitig einsetzbare SAW-Bausteine in der Praxis

SAW-Komponenten stehen in vielfältigen Ausführungen für zahlreiche Anwendungen der Elektronik zur Verfügung. Dieser Beitrag erklärt, welche Typen sich für welche Applikationen eignen. lesen

Energie umgibt uns immer und überall – wir müssen sie nur ernten

Energy Harvesting

Energie umgibt uns immer und überall – wir müssen sie nur ernten

Energie ist überall – und mit geeigneten „Erntewerkzeugen“ wie thermoelektrischen Generatoren, Piezo-Elementen oder Solarzellen lässt sie sich nutzen. Wir verraten Ihnen, worauf es dabei ankommt. lesen

Quarze – dank moderner Prozesse so klein und leistungsfähig wie nie

Takterzeugung

Quarze – dank moderner Prozesse so klein und leistungsfähig wie nie

Die Quarzfertigung wurde von Anfang an immer weiter verbessert – und das geschieht auch heute noch, damit die Quarze den hohen Anforderungen modernen Elektronikdesigns gerecht werden. lesen

MEMS-Oszillatoren – Vor- und Nachteile unter der Lupe

Taktgeber

MEMS-Oszillatoren – Vor- und Nachteile unter der Lupe

Oszillatoren auf Basis mikromechanischer Systeme (MEMS) sind nicht neu. Ihre Ursprünge finden sich in den 1980er Jahren. Doch erst in den letzten Jahren ist es gelungen, industrietaugliche MEMS-Oszillatoren in Serie herzustellen, die den Anforderungen des Marktes an Genauigkeit und Stabilität genügen. In Zukunft könnten sie eine kostengünstige und technologisch wettbewerbsfähige Alternative zu herkömmlichen quarzbasierten Oszillatoren darstellen. lesen