Suchen

Servoverstärker Systeme mit 0,05 bis 22 kW Leistung und bis zu 50% kleiner

| Redakteur: Gerd Kucera

Firmen zum Thema

„Servo Open Network“ heißt das Multi-Netzwerk-Interface der MR J4-Servoverstärker-Serie von Mitsubishi Electric. Damit haben die Verstärker Schnittstellen zu allen weltweit relevanten Motion-Control-Systemen. Die offene Netzwerkanbindung der Verstärker MELSERVO MR-J4 ist ein wichtiges Auswahlkriterium für Maschinenbauer, die ihre Lösungen weltweit anbieten. Zum einen sind mit der einfach einzurichtenden Kommunikation für CC-Link IE Field, Profinet, EtherCAT und Ethernet/IP alle relevanten Protokolle abgedeckt, konstatiert Mitsubishi, zum anderen ist für die leistungsfähige Antriebslösung bei der Inbetriebnahme und Instandhaltung rund um den Globus ein Vor-Ort-Support durch den Hersteller verfügbar. Hierfür unterhält Mitsubishi Electric ein weltweites Netzwerk von Service-Partnern und Niederlassungen. Durch das Plug & Play-Konzept gestaltet sich die Protokollwahl unkompliziert. Für jedes der Netzwerke stehen ein Quick Start Guide sowie direkt nutz- oder erweiterbare Beispielprojekte bzw. Funktionsbausteine zur Verfügung, die durch flexible Anschlussoptionen ergänzt werden. Die Servosysteme für das Leistungsspektrum von 0,05 bis 22 kW haben ein bis zu 50% geringeres Volumen als vergleichbare Produkte und werden durch eine große Auswahl an Motoren unterstützt. Sie bieten so bestmögliche Flexibilität in der Konstruktion und Effizienz bei minimaler Stellfläche. Funktionen wie die Vibrationsunterdrückung zweiten Grades oder One-Touch-Tuning, die automatische Echtzeiteinstellung der Servoparameter im Betrieb, beschleunigen die Inbetriebnahme und Positionierung. Alle Regler der MR-J4-Serie sind mit einer elektronischen und mechanischen Zustandsüberwachung ausgestattet. Anstehender Wartungsbedarf wird rechtzeitig angezeigt, wenn sich elektronische Komponenten dem Ende ihrer Nutzungsdauer nähern oder das Drehmoment in anormaler Weise ansteigt.

(ID:46307217)