Company Topimage

24.11.2021

Neuer Rugged-Computer: Schock, Vibration, Staub, Wasser – alles kein Problem!

Die Automatisierung schreitet voran – doch abseits gekühlter Rechencentern und Produktionshallen liegt noch Potenzial brach. Sei es in der Landwirtschaft oder in der Baubranche. Syslogic bietet mit ihrem Rugged Computer RPC 81 das richtige Embedded-System für den Einsatz unter anspruchsvollen Umgebungsbedingungen.

Der Rugged Computer RPC 81 ist ein elektronischer Schwerstarbeiter. Er bewährt sich überall dort, wo die Arbeitsbedingungen besonders schwierig sind. Er hält Schock, Vibration und Hitze genauso stand wie Staub, Feuchtigkeit oder Spritzwasser. Entsprechend wird er weltweit in der Agrartechnik, in Baumaschinen, in der Energiewirtschaft, in Smart Cities oder in der Bahntechnik eingesetzt

Für extreme Belastungen entwickelt

Die Intel-Atom basierten Rugged-Computer von Syslogic gehören seit Jahren zu den robustesten Embedded-Systemen am Markt. Syslogic als Herstellerin mit eigener Entwicklung und Fertigung kombiniert die Multi-core-64-bit-Prozessortechnologie von Intel-Atom mit einem eigenen ultrarobusten Trägerboard. Das strapazierfähige Elektronikdesign findet im ausgeklügelten Gehäuse seine Fortsetzung. Dieses erfüllt die Schutzklasse IP67 und IP69. Damit ist es staub- und wasserdicht – die Geräte lassen sich ohne weiteren Schutz im Freien einsetzen. Weiter ist der Rugged Computer RPC 81 für den Temperaturbereich von –40 bis +85 Grad Celsius auf Bauteilebene ausgelegt. Für den langfristig zuverlässigen Feldeinsatz wurde der Rugged-Computer verschiedenen Härtetests unterzogen, dazu gehören Schockmessungen bis 50G.


Neueste IIoT-Funktionen sorgen für Konnektivität

Der Rugged Computer RPC 81 verfügt prozessorseitig über moderne Multi-core-64-bit-Technologie von Intel-Atom. Ein besonderes Augenmerk legte Syslogic auf die Konnektivität. Der RPC 81 lässt sich über Zusatzmodule ans 5G-Netz anbinden und verfügt über zahlreiche IIoT-Features (Industrial Internet of Things). Das Mainboard ist mit einem CAN-Controller der neuesten Generation ausgestattet. Dieser unterstützt CAN-FD. Über M.2-Schnittstellen lassen sich 5G-Module und Wifi-6-Module (IEEE 802.11ax) anbinden. Letztere bieten neu eine Accesspoint-Mode-Funktion. In Verbindung mit den x-codierten M12-Gigabit-Ethernet-Ports, die hohe Datenraten zulassen, eignet sich der Rugged-Computer beispielsweise für die Vehicle-to-Cloud-Kommunikation. Optional lässt sich zudem ein hochpräzises GNSS-Modul u-Blox ZED-F9 Serie integrieren. Damit ermöglicht der Rugged-Computer mittels RTK-Technologie (Real-Time Kinematics) eine zentimetergenaue Positionsbestimmung.

Michael Jung, Product Manager bei Syslogic, sagt: "Die Steuerungscomputer unserer Rugged-Serie treiben den technologischen Fortschritt überall dort voran, wo die Voraussetzungen besonders widrig sind."