Funktionale Sicherheit

SYSGO und UniControls bauen gemeinsam eine sichere Bahnplattform

| Redakteur: Franz Graser

Der tschechische Hersteller UniControls liefert die Karte CS-C01, die auf dem Quadcore-Prozessor QorlQ P3041 von Freescale basiert. Sie kann durch eine breite Palette von Zusatzkarten erweitert werden.
Der tschechische Hersteller UniControls liefert die Karte CS-C01, die auf dem Quadcore-Prozessor QorlQ P3041 von Freescale basiert. Sie kann durch eine breite Palette von Zusatzkarten erweitert werden. (Bild: UniControls)

Der Betriebssystemspezialist SYSGO und das tschechische Unternehmen UniControls haben während der Berliner Bahntechnikmesse InnoTrans die gemeinsame Entwicklung einer standardisierten Plattform für sichere Bahnanwendungen vereinbart.

UniControls liefert mit der CS-C01 Karte die auf Freescales QorlQ P3041 Quadcore Kommunikationsprozessor basierte Hardware, die zukünftig von SYSGOs Hypervisor PikeOS unterstützt wird. PikeOS läuft bereits auf Freescales P3041DS Hydra und ist nach dem höchsten Level SIL 4 des Sicherheitsstandard EN 50128 für die Bahntechnik zertifiziert. UniControls bietet die modulare Produktlinie Uni Smartline für die Bahninfrastruktur und Bordelektronik in 3U-Format.

Sicherheit auf höchstem Level für Multicore-Prozessoren

Virtualisierung

Sicherheit auf höchstem Level für Multicore-Prozessoren

27.01.14 - Das Betriebssystem PikeOS erschließt Multicore-CPUs für sicherheitskritische Anwendungen - zunächst in der Bahntechnik. Avionik, Automotive, industrielle Automation und Medizintechnik werden folgen. lesen

Die Produktlinie Uni Smartline ist auf die Bedürfnisse der Bahnindustrie abgestimmt. Auf Basis der Quadcore-CPU P3041 nutzt sie alle Stärken der Hardware und bietet eine breite Palette von Erweiterungskarten. Uni Smartline komplettiert die aktuellen UNITRACK-Systeme.

Relais mit zwangsgeführten Kontakten für die Bahntechnik

Industrierelais

Relais mit zwangsgeführten Kontakten für die Bahntechnik

18.09.14 - Der Schienenverkehr nimmt immer mehr zu. Verbunden sind damit weltweit höhere Sicherheitsstandards. Zahlreiche Relais zeigen, dass man hier die Vorteile von Standardkomponenten aus der Industrie nutzen kann. lesen

Die Systementwicklung beruht auf Ergebnissen des EU-finanzierten Forschungsprojekts SESAMO, das auf die Bewertung von Sicherheitsaspekten (Security) ausgerichtet war. In der ersten Phase des Projekts wurden die geprüften Sicherheitseigenschaften der Hardware mit SYSGOs Embedded-Linux-Plattform ELinOS genutzt und ausgewertet.

In der zweiten Phase wurde SYSGOs Hypervisor PikeOS eingesetzt, um den höchsten Safety-Level bis SIL 4 zu erreichen. PikeOS ermöglicht durch Partitionierung eine strikte Trennung der Software auf der zentralen CS-C01-Karte. Kommunikation und Datenfluss zwischen den Anwendungen und mit der Außenwelt werden durch einen Mikrokernel kontrolliert und gesteuert, so dass neben der funktionalen Sicherheit auch die Überprüfung der Security bis zu Common Criteria EAL 5/6 möglich ist.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43027350 / Embedded Betriebssysteme)