Suchen

Synaptics übernimmt IoT-Konnektivitätssparte von Broadcom

| Redakteur: Sebastian Gerstl

Der kalifornische HMI-Spezialist Synaptics hat für 250 Millionen Euro das Iot-Konnektivitätsgeschäft von Broadcom übernommen. Dies betrifft die Produktpalette für Wi-Fi-, Bluetooth- und GPS/GNSS-Lösungen.

Firmen zum Thema

Schnurlose IoT-Konnektivität: Mit der Übernahme derBroadcom-Sparte plant Synaptics, stärker in den Markt für vernetzte Consumerprodukte vorzudringen.
Schnurlose IoT-Konnektivität: Mit der Übernahme derBroadcom-Sparte plant Synaptics, stärker in den Markt für vernetzte Consumerprodukte vorzudringen.
(Bild: Synaptics Inc.)

Synaptics Incorporated hat angekündigt, bestimmte Assets und Herstellungsrechte aus dem schnurlosen IoT-Geschäft von Broadcom zu übernehmen. Gemäß den Bedingungen der Vereinbarungen wird Synaptics bestimmte Rechte an den bestehenden Wi-Fi-, Bluetooth- und GPS/GNSS-Produkten und -Geschäften von Broadcom auf dem IoT-Markt sowie an zukünftigen Roadmap-Geräten, die in fortschrittlichen Prozessknotenpunkten entwickelt werden, erwerben.

Die Kaufsumme der in einer reinen Bargeldtransaktion erfolgten Akquise liegt bei 250 Millionen US-$. Synaptics plant mit der Übernahme, sich stärker auf dem schnell wachsenden IoT-Markt platzieren zu können, vor allem im Bereich der Consumer-Produkte.

„Die Erweiterung unseres Angebots auf dem wachstumsstarken IoT-Markt war einer der Hauptschwerpunkte für Synaptics, und die Ergänzung unseres Portfolios um [Broadcom's] klassenbeste drahtlose Verbindungstechnologie verbessert unsere Gesamtposition erheblich", sagt Synaptics-CEO Michael Hurlston.

Die Akquisition ermögliche es dem Unternehmen, stärker in Endverbraucherprodukten vertreten zu sein, die in zunehmendem Maß Technologien wie Wi-Fi 6 und 6E, Bluetooth 5.2 und GPS L5 erfordern. Dies betreffe vor allem Geräte wie IP-Kameras, intelligente Displays, Lautsprecher, Heimautomatisierung und Spielkonsolen.

(ID:46695755)