Chip-Widerstände Susumu: Naochika Okamoto neuer Präsident und CEO

Redakteur: Michael Eckstein

Der bisherige CEO des Chip-Widerstandshersteller Susumu, Yuzu Kamimura, übergibt den Staffelstab an Naochika Okamoto.

Firma zum Thema

Führungswechsel: Beim japanischen Hersteller Susumu (Dünnschicht- und Dünnfilm-Chip-Widerstände) übernimmt Naochika Okamoto das Ruder.
Führungswechsel: Beim japanischen Hersteller Susumu (Dünnschicht- und Dünnfilm-Chip-Widerstände) übernimmt Naochika Okamoto das Ruder.
(Bild: Susumu)

Naochika Okamoto wird ab 28. Juni neuer Präsident und CEO bei Susumu Co.Ltd. Das 1966 in Kyoto, Japan, gegründete Unternehmen zählt zu den führenden Anbietern von Dünnfilm- und Dünnschicht-Chip-Widerständen weltweit.

Getragen von der Unternehmensphilosophie des sich täglich neu Erfindens und Verbesserns, expandierte Susumu unter der Leitung des bisherigen Präsidenten Yuzu Kamimura mit Produktionsstätten und Niederlassungen in Asien, Nordamerika und Europa und wuchs zu seiner heutigen, internationalen Marktbedeutung.

Yuzu Kamimura hat am 25. Juni den Führungsstab an seinen langjährigen Mitstreiter und Nachfolger, Naochika Okamoto überreicht und verabschiedet sich in den Ruhestand.

Naochika Okamoto trat 1989 in das Unternehmen ein und übernahm schon früh Führungsaufgaben im Vertrieb. 2015 wurde er als Direktor für Unternehmens-Strategie in den Vorstand berufen. In dieser Funktion übernahm er auch den Bereich Qualitätssicherung.

(ID:47489419)