BMW eRR

Supersportdynamik und Zero Emission dank E-Antrieb

| Autor: Thomas Kuther

Elektrisch angetriebener Supersportler von BMW: der Versuchsträger eRR.
Elektrisch angetriebener Supersportler von BMW: der Versuchsträger eRR. (Bild: BMW)

Eine Idee dessen, wie ein elektrisch angetriebener Supersportler made by BMW Motorrad aussehen könnte, verkörpert der Versuchsträger eRR, der in einem Projekt mit der Technischen Universität München entstanden ist.

Bereits vor einigen Jahren zeigte BMW i mit den Fahrzeugen BMW i3 und i8 und deren revolutionären Konstruktionsprinzipien (Aluminium-Chassis und Fahrgastzelle aus Kohlefaser) den visionären und nachhaltigen Ansatz der BMW Group im PKW-Bereich und mit dem C evolution bewies BMW Motorrad, dass sich Zero Emission, Fahrspaß und Praxistauglichkeit auch bei einem E-Scooter nicht ausschließen müssen.

Mit der Konzeptstudie eRR geht BMW Motorrad nun einen Schritt weiter und zeigt die Möglichkeiten eines rein elektrischen Antriebs in einem Supersport-Motorrad auf. Hinsichtlich Design und Fahrwerkstechnologie lehnt sich die eRR an den Supersportler S 1000 RR an, setzt jedoch auf einen rein elektrischen Antrieb.

Sportmotorrad mit einem Elektroantrieb kombiniert

Stephan Schaller, Leiter BMW Motorrad, betont: „Seit ihrer Markteinführung bereitet die RR Motorsportlern Gänsehautfeeling. Ob bei Beschleunigung, Handling oder Topspeed – die RR setzt Maßstäbe. Wenn es jedoch um den Antritt auf den ersten Metern, den Sprint bis 50, 60 km/h geht, müssen sich sogar die 199 PS der RR einem anderen BMW Produkt geschlagen geben: dem C evolution mit seinem E-Antrieb. Wir haben uns gefragt: Was passiert, wenn man ein Sportmotorrad mit einem Elektroantrieb kombiniert? Mit dem Versuchsträger eRR haben wir das Thema Zero Emission und E-Antrieb auf eine neue, noch faszinierendere Ebene gebracht.“

Technische Details zur eRR will BMW Motorrad zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Hybridmotorrad mit Allradantrieb

E-Bikes

Hybridmotorrad mit Allradantrieb

26.11.15 - Der BMW-Motorradzubehör-Spezialist Wunderlich hat auf der Motorradmesse EICMA in Mailand die weltweit erste BMW R 1200 GS LC mit zusätzlichem Vorderradantrieb präsentiert – mit einem 10 kW starken elektrischen Nabenmotor. lesen

Elektrobike mit rückwärts laufendem Motor

Antriebstechnik

Elektrobike mit rückwärts laufendem Motor

29.07.15 - 136 PS, 250 Stundenkilometer, 240 Newtonmeter: Studierende der Technischen Universität München und der Tsinghua University haben gemeinsam das Rennmotorrad "T0RR" entwickelt. Die rückwärts laufende Elektromaschine soll das Bike noch besser machen. lesen

BMW setzt bei der DTM auf Elektro-Scooter C evolution

Emissionsfreie Mobilität im Fahrerlager

BMW setzt bei der DTM auf Elektro-Scooter C evolution

12.05.14 - BMW Motorrad Deutschland stattet die BMW-Teams der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft mit Elektro-Scootern BMW C evolution aus. Henning Putzke, Leiter BMW Motorrad Deutschland, und BMW-Motorsport-Direktor Jens Marquardt übergaben die E-Scooter am ersten Rennwochenende in Hockenheim an die Fahrer. lesen

Start der Serienproduktion des Elektro-Scooters BMW C evolution in Berlin

E-Bikes

Start der Serienproduktion des Elektro-Scooters BMW C evolution in Berlin

08.04.14 - Im BMW-Werk Berlin ist die Serienfertigung des rein elektrisch angetriebenen Maxi-Scooters BMW C evolution angelaufen. lesen

BMW schwenkt auch auf zwei Rädern auf Elektro-Kurs ein

Elektro-Scooter BMW C evolution

BMW schwenkt auch auf zwei Rädern auf Elektro-Kurs ein

10.09.13 - Zum Start der Internationalen Automobil-Ausstellung hat BMW eine produktionsnahe Version seines lange erwarteten Elektro-Scooters BMW C evolution vorgestellt. Über Preis und Produktionsstart hält sich der bayerische Autokonzern aber noch bedeckt. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43783082 / elektromobil)