Suchen

Kooperation Strategische Industrie-PC-Allianz besiegelt

| Redakteur: Margit Kuther

TL Electronic, Entwickler und Hersteller von industrieller PC-Hardware, verstärkt die Kooperation mit Winmate aus Taiwan.

Firmen zum Thema

Vehicle Mounted Computer: Die robusten FM08 und FM10, konstruiert für raue Umgebungen von Logistikzentren, lassen sich nahtlos in z.B. Gabelstapler integrieren.
Vehicle Mounted Computer: Die robusten FM08 und FM10, konstruiert für raue Umgebungen von Logistikzentren, lassen sich nahtlos in z.B. Gabelstapler integrieren.
(Bild: TL Electronic)

TL Electronic mit Hauptsitz in Bergkirchen bei München entwickelt, fertigt und vertreibt kundenspezifische Industrie-PCs, Panel-PCs sowie LCD-Industriemonitore.

Winmate produziert u.a. Ruggedized Tablet-PCs, Industrie-Display-Lösungen, fahrzeugmontierte Computer, mobile Industrie-PCs sowie Displays und IPCs für Marine und Militär. Beide Unternehmen arbeiten bereits seit über 14 Jahren intensiv zusammen.

Vom LC-Display zum Industrie-PC

Anfangs entwickelten die beiden Industrie-PC-Wegbereiter gemeinsam LC-Displaylösungen für Industrieapplikationen. Dann forcierten sie die Entwicklung industrietauglicher Panel-PCs mit Winmate-eigenen Mainboards für Panel-PC-Platinen – damals ein neues Terrain für Industrie-PC-Hersteller.

„Heute setzt unser kreativer Partner ausschließlich selbst gestaltete Mainboards ein. Über 130 eigene Entwicklungsingenieure greifen Trends auf und arbeiten stetig an neuen Produkten“, erläutert Stefan Götz, geschäftsführender Gesellschafter der TL Electronic, die Hintergründe der Zusammenarbeit.

„Die Kooperation hebt enormes Potenzial speziell für die Zukunft der Mensch-Maschine-Interaktion im Internet der Dinge“, sagt der Industrie-PC-Pionier weiter. Mit der Kooperation wird nun der Grundstein für eine Zwei-Säulen-Strategie gelegt.

Umfassendes Portfolio und Servicekompetenz

Die erste Säule, beschreibt S. Götz, ist das umfassende Produktprogramm von TL Electronic, das nun um nahezu die gesamte Palette von Winmate erweitert wird. Dazu zählen serienmäßige Industrie- und Panel-PCs genauso wie Tablet-PCs für extreme Umgebungen, also Ruggedized Tablets und Handhelds.

„Gerade bei mobilen Geräten erfahren wir einen starken Sog im industriellen Markt, z.B. für digitalisierte Abläufe in der Fertigung oder der Logistik“, erklärt Stefan Götz. Insgesamt entsteht eine enorme Produkt-Plattform für eine erfolgreiche Mensch-Technik-Interaktion.

Die zweite entscheidende Säule der Allianz kennzeichnet der Branchenexperte als echtes Alleinstellungsmerkmal. Die umfassende Servicekompetenz für die Industrie-PC-Hardware integriert sich umfänglich in die Wertschöpfungsprozesse der Kunden und die der Endanwender.

Als konkretes Beispiel nennt S. Götz die Automobilindustrie. Dort werden in fest definierten Wartungszyklen Industrie-PCs laufend ausgetauscht und überprüft, um die Anlagenverfügbarkeit sicher zu stellen. „Über unser umfassendes Logistiknetzwerk und in standardisierten Transportboxen werden die IPC-Einheiten mit unseren Ersatzgeräten ausgewechselt und zu uns nach München gebracht.

Nach der Wartung und den erfolgreichen Abschlusstests werden die Systeme wieder in den Fertigungsprozess integriert. Diese zirkulierenden Serviceeinsätze funktionieren nach definierten Prozessschritten und werden digital erfasst“, schildert S. Götz den Ablauf.

Die Synergien der beiden Unternehmen charakterisiert er als perfekt für die Anwender. „Mit Winmate bauen wir unsere Position als Industrie-PC-Systemlieferant und integrativer Service-Partner für industrielle IT-Lösungen deutlich aus.“, so S. Götz.

(ID:44588546)