„Weltgrößter“ Chip für die Künstliche Intelligenz von morgen

„Weltgrößter“ Chip für die Künstliche Intelligenz von morgen

Das Startup Cerebras hat einen riesigen Computerchip präsentiert. Er soll Anwendungen der Künstlichen Intelligenz beschleunigen – und stellt traditionelles Denken auf den Kopf. lesen

Neue Gründergeneration nutzt wissensbasierte Technologien

Neue Gründergeneration nutzt wissensbasierte Technologien

KI (Künstliche Intelligenz) und ML (Maschinelles Lernen) beflügeln nicht nur in den USA eine junge Gründergeneration. Das Gleiche gilt für Deutschland. Viele Ideen zielen darauf, industrielle Prozesse effektiver zu machen. lesen

Luftqualität: Keine Chance für schlechte Raumluft

Luftqualität: Keine Chance für schlechte Raumluft

Ein Start-up hat schlechter Raumluft den Kampf angesagt: Auf Basis von bis zu 14 verschiedenen Parametern errechnet das Luftmessgerät air-Q die Qualität der Raumluft. Aktuell läuft eine Kampagne auf Kickstarter. lesen

Autonomes Fahren: Automobilhersteller und Osram investieren in KI-Start-up

Autonomes Fahren: Automobilhersteller und Osram investieren in KI-Start-up

Verschiedene Automobilhersteller wie BMW und Toyota sowie Osram investieren insgesamt 25 Mio. US-Dollar in das Start-up Recogni. Dieses entwickelt leistungsstarke und energieeffiziente Prozessoren für Künstliche Intelligenz zum autonomen Fahren. lesen

On-Chip-Kühlung verspricht zehnfach bessere Kühleffizienz und kleineren Formfaktor

On-Chip-Kühlung verspricht zehnfach bessere Kühleffizienz und kleineren Formfaktor

Hochleistungs-CPUs und spezialisierte Chips etwa für KI, Luft- und Raumfahrt oder Elektroautos erzeugen viel Wärme, dürfen aber nicht viel Platz aufwenden. Das Startup Jetcool Technologies verspricht Abhilfe: Seine mikrokonvenktive Kühlung soll die zehnfache Effizienz aktueller Kühlungsmethoden besitzen. lesen

Start-up entwickelt neues Verfahren für die Produktion von elektronischen Baugruppen

Start-up entwickelt neues Verfahren für die Produktion von elektronischen Baugruppen

Forscher der TU Dresden haben eine neue Technologie entwickelt, mit der die Hausung und Kontaktierung der Bauelemente individuell für den jeweiligen Anwendungszweck gefertigt wird. lesen

Selbstlernender Algorithmus soll Maschinenstillstände verhindern

Selbstlernender Algorithmus soll Maschinenstillstände verhindern

Forscher des Fraunhofer IPA haben ein Analysetool entwickelt, das dank selbstlernender Algorithmen Defekte in schnelltaktenden Fertigungsanlagen findet, bei der Fehlerbehebung unterstützt und ein automatisiertes Maschinen-Benchmarking durchführt. Nun machen sich die Wissenschaftler mit dieser Technologie selbstständig. lesen

Start-ups: Drohnen für Fertigung und Intralogistik 4.0

Start-ups: Drohnen für Fertigung und Intralogistik 4.0

Drohnen eignen sich als Transportmittel in der Smart Factory – genauer: für die moderne Intralogistik und die effiziente Instandhaltung. Zwei Start-ups aus OWL gehören zu den Pionieren. lesen

Hardware-Startups: Hinter den Kulissen des TI TechMatch

Hardware-Startups: Hinter den Kulissen des TI TechMatch

Warum engagiert sich Texas Instruments (TI) im Bereich Start-up und worauf müssen junge Firmen achten? Im Interview erläutert Matthias Knaup von TI die Hintergründe und worauf es ankommt. lesen

AR für die Industrie 4.0: Startup Visometry gewinnt Fraunhofer Gründerpreis 2018

AR für die Industrie 4.0: Startup Visometry gewinnt Fraunhofer Gründerpreis 2018

Das Team von Visometry überzeugte die Jury von Fraunhofer und dem High-Tech Gründerfonds mit ihren speziellen Augmented Reality Tracking-Lösungen für die digitale Wertschöpfungskette im Rahmen der Industrie 4.0. lesen