Fachwissen abonnieren

Immer donnerstags: der ELEKTRONIKPRAXIS Newsletter für Professionals. Lesen Sie die besten Beiträge aus dem Heft incl. Link zur kostenlosen Digitalausgabe; plus: exklusive und beliebte Onlinebeiträge der Woche.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Startup-Award: Landshut sucht die beste Gründeridee

Startup-Award: Landshut sucht die beste Gründeridee

Mit der Auslobung des ersten Landshuter Gründerpreises stärkt der LINK e.V. Unternehmertum und Gründergeist in der Region Landshut. Zur Teilnahme eingeladen sind alle – ob Start-up oder Gründer, Studierende oder Selbstständige. lesen

Wettbewerb für Elektronik-Startups zur electronica

Wettbewerb für Elektronik-Startups zur electronica

Die Startup-Plattform electronica Fast Forward Award ist ein weltweiter Startup-Wettbewerb, der den Teilnehmer eine interessante Möglichkeit bietet, ihr Unternehmen oder einen Prototyp auf dem internationalen Elektronikmarkt zu präsentieren. lesen

Jedes dritte Start-Up verzichtet auf Geld vom Staat

Jedes dritte Start-Up verzichtet auf Geld vom Staat

Ob Gründungsstipendien, staatliche Darlehen oder auch Risikokapital – in Deutschland gibt es inzwischen viel staatliche Unterstützung für Start-Ups. Doch laut einer Bitkom-Studie haben nur zwei Drittel aller deutschen Start-Ups überhaupt eines dieser Fördermittel beantragt. Meist liegt es an bürokratischen Hürden. lesen

Xilinx übernimmt chinesisches KI-Start-up Deephi

Xilinx übernimmt chinesisches KI-Start-up Deephi

Wettrennenn um KI-Dominanz: FPGA-Spezialist Xilinx hat das 200 Mann starke KI-Start-Up Deephi Technology übernommen. Marktbeobachter vermuten hinter diesem Schritt, dass sich Xilinx speziell die chinesische KI-Expertise einverleiben wolle. Experten für Künstliche Intelligenz sind derzeit auf dem Weltmarkt enorm gefragt. lesen

FeRAM aus Dresden: „Wir wollen das ARM für Speicher werden!“

FeRAM aus Dresden: „Wir wollen das ARM für Speicher werden!“

Neuartige FeFET-Speicher mit äußert geringer Leistungsaufnahme und hohem Schreib-/Lese-Tempo ermöglichen exzellente Skalierbarkeit von Embedded-Lösungen für Mikrocontroller und SoCs. Die Ferroelectric Memory Company (FMC) aus Dresden will damit eine neue Ära bei nichtflüchtigen Speichern einläuten. Die Chancen dafür stehen gut. lesen

Start-up-Studie: So viel verdient man wirklich

Start-up-Studie: So viel verdient man wirklich

Start-up-Unternehmen kommt eine besondere Bedeutung zu: Sie sind jung, kreativ und die Weltkonzerne von morgen. Zahlreiche Hochschulabsolventen reißen sich um die begehrten Jobs. Doch warum ist das so? Ein Überblick. lesen

Automatica 2018: Robotik-Sensorik radikal vereinfacht

Automatica 2018: Robotik-Sensorik radikal vereinfacht

Dem Startup „RoVi Robot Vision“ ist es gelungen, dass Roboter die Positionen, Bewegungen und Kontaktkräfte ihrer Arme und Greifer ohne integrierte elektronische Sensoren wahrnehmen können. Das Startup will Robotern neue Märkte und Anwendungsmöglichkeiten eröffnen. lesen

Cebit 2018: Die 25 besten Produkte, Projekte, Showcases

Cebit 2018: Die 25 besten Produkte, Projekte, Showcases

Mit dem Dreiklang aus Messe, Konferenz und Networking-Event will die Cebit 2018 ihren Besuchern einen 360-Grad-Blick auf die Digitalisierung von Unternehmen und Gesellschaft bieten. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen interessante Produkte, Projekte und Lösungen vor. lesen

Start-Up-Gründer ernüchtert von der deutschen Politik

Start-Up-Gründer ernüchtert von der deutschen Politik

Laut einer Umfrage im Auftrag von Bitkom macht sich bei deutschen Startups Ernüchterung über die Politik breit. 86 Prozent der befragten Unternehmen geben an, dass der Politik das Verständnis für die Probleme von Startups fehlt. lesen

Mit Sensorik zu fühlenden Maschinen

Mit Sensorik zu fühlenden Maschinen

Das Würzburger Unternehmen iNDTact hat sich der Zustandsüberwachung über Körperschallsensorik verschrieben. Wie ein Nervensystem sollen die Sensoren Maschinen von außen das Fühlen ermöglichen. Fünf Jahre nach der Gründung hat iNDTact viel erreicht, aber auch noch viel vor – allen voran: weiter wachsen. lesen