Wärmemanagement

Start-up für thermische Interface-Materialien mit Hintergrund

| Redakteur: Johann Wiesböck

Die „sealed off“ Co2-Laserschneidanlage von SEI
Die „sealed off“ Co2-Laserschneidanlage von SEI (Bild: SEI)

Die von Wolfgang Reitberger-Kunze in diesem Jahr übernommene ICT SUEDWERK GmbH bietet Dienstleistungen im Bereich Wärmemanagement mit den Schwerpunkten Wärmeleitfolien, elektrische Isolationsmaterialien und technische Keramik.

Die langjährige Erfahrung des Firmeninhabers Wolfgang Reitberger-Kunze zusammen mit dem modernen Maschinenpark sprechen für einen erfolgreichen Start der ICT SUEDWERK GmbH in Oberhaching bei München. Von Prototypen und der Vorentwicklung bis hin zur Serienproduktion erarbeitet das junge Unternehmen individuelle Produkte aus speziellen Thermal-Interface-Materialien für die Elektronikindustrie, die LED Leuchtmittel- und Automobilindustrie sowie für den Maschinenbau.

Im Angebotsprogramm sind Wärmeleitmaterialien vieler namhafter Hersteller wie beispielsweisen DENKA, MAXELL, CERAMTEC, TIM TEL und Fujipoly, die in den verschiedensten Ausführungen angeboten werden: isoliert oder leitend sowie flexibel, starr oder weich.

Die Stärke der neuen Firma liegt in der kundenspezifischen Ausführung der Folien und den Keramikplatten aus Aluminiumoxid- (Al2O3) und Aluminium Nitrit (ALN). Beide Produktarten werden teilautomatisiert auf modernen Anlagen gefertigt.

Hierzu zählen digitale Schneid-Plotter von Hersteller Zünd und seit Juni 2017 die letzte Generation einer „sealed off“ Co2-Laserschneidanlage von SEI (Bild). Bei ihr kann der Laserstrahl fein fokussiert werden und sie weist im Fokus eine hohe Intensität auf. So werden höchste Schnittgeschwindigkeiten bei guter Schnittqualität erreicht und die wärmebeeinflusste Zone ist durch kurze Pulsabfallzeiten stark reduziert.

Ergänzt wird der Maschinenpark durch eine Keramik-Bürstanlage von Dilg für die Reinigung und Bearbeitung empfindlicher Oberflächen, die elektronisch gesteuerten Flachbett-Stanzanlagen und Rollenabstechmaschinen sowie weitere Zurichter.

Zur Qualitätssicherung steht u.a. ein berührungsloses optisches CNC-gesteuertes Messsystem mit Powerzoom von Mitsutoyo zur Verfügung, das eine Genauigkeit der Produkte von +/– 2,5 μm im Messbereich 200 mm x 250 mm x 100 mm (X: Y: Z:) garantiert, wobei Foliengrößen bis maximal 200 x 250 mm verarbeitet werden können.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44946282 / Wärmemanagement)