Suchen

Stapelbare Board-to-Board-Steckverbinder für die Industrie

Redakteur: Kristin Rinortner

Die aktuelle Board-to-Board-Steckverbinderfamilie Archer Kontrol, die Harwin auf der Embedded World vorstellt, bietet Entwicklern sowohl robuste als auch flexible Verbindungen für unterschiedliche industrielle Anwendungen.

Firmen zum Thema

Board-to-Board-Steckverbinder: Die Steckverbinder der Reiher Archer-Kontrol im Raster 1,27 mm in Polzahlen von 12 bis 80 sind für einen einem Nennstrom von 1,2 A pro Pin ausgelegt.
Board-to-Board-Steckverbinder: Die Steckverbinder der Reiher Archer-Kontrol im Raster 1,27 mm in Polzahlen von 12 bis 80 sind für einen einem Nennstrom von 1,2 A pro Pin ausgelegt.
(Bild: Harwin)

Die Steckverbinder der Reihe Archer Kontrol im Raster von 1,27 mm kommen mit 12 bis 80 Kontakten und sind für einen Nennstrom von 1,2 A pro Pin ausgelegt. Sie sind in horizontalen und vertikalen Anordnungen lieferbar (wobei für die vertikalen Modelle verschiedene Höhen zur Wahl stehen).

Sie sind für die Oberflächenmontage konfiguriert und vereinfachen die automatisierte Bestückung. Niederhalte-Lötfahnen gewährleisten einen besseren Halt auf der Leiterplatte. Dank ihrer vollständig ummantelten Konstruktion halten sie den auftretenden Quer- und Verdreh-Kräften in vibrationsbelasteten Anwendungen stand. Blindstecken ist möglich, Fehlausrichtungen werden toleriert.

Die Familie umfasst parallele oder rechtwinklige Board-to-Board-Konfigurationen. Sie ist mit Standard-Steckverbinder-Typen kompatibel. Durch die verschiedenen Höhen und Stiftkombinationen bieten die Steckverbinder viele Freiheitsgrade beim Stapeln mehrerer Leiterplatten. Sie weisen einen Mindest-Isolationswiderstand von 1000 MΩ auf, sind spannungssicher bis 500 V AC und für einen Betriebstemperaturbereich von –55 bis 125°C ausgelegt. Unterstützt werden bis zu 500 Steck- und Trennzyklen.

Die Produkte sind auf Band gegurtet erhältlich, die vertikalen Steckverbinder sind mit Pick-and-Place-Kappen versehen. Die Kontakte bestehen aus einer vergoldeten Phosphor-Bronze-Legierung. Ihre Gehäuse bestehen aus hochtemperaturbeständigem LCP-Material nach der UL94V-0-Spezifikation. Zu den wichtigsten Anwendungen zählen industrielle Antriebe und Steuerungen, Datenlogger, IoT-Installationen, tragbare Überwachungsinstrumente, Bahnausrüstung, Fahrzeugleitsysteme sowie Straßen- und Gleisüberwachungs-/Telemetriegeräte.

(ID:45163001)