Suchen

Power Guard SSD mit integrierter unterbrechungsfreier Stromversorgung

| Redakteur: Sebastian Gerstl

Mit einer "Power Guard" genannten USV-Funktion bietet ICP Deutschland in der M331-Reihe einen SSD-Speicher für industrielle Anwendungen, der Datenverlusten bei Stromausfall vorbeugt.

Firmen zum Thema

M331 SSD-Serie: Die intergrierte "Power Guard"-Funktion soll einem Datenverlust bei Stromausfall präventiv verhindern.
M331 SSD-Serie: Die intergrierte "Power Guard"-Funktion soll einem Datenverlust bei Stromausfall präventiv verhindern.
(Bild: ICP Deutschland)

Bei der SSD-Serie M331 von ICP Deutschland werden integrierte Tantalum Kondensatoren permanent mit 12V geladen, um bei Stromausfällen als eine Art integrierte Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) zu fungieren. Der Strom bleibt aufrechterhalten, bis alle noch im Speicherprozess der SSD befindlichen Daten gesichert sind. Dieses "Power Guard" beugt somit Datenverlust vor.

Bei der M331 SSD-Serie handelt es sich um industrielle 2,5 Zoll SATA-III-Festplatten mit 6,0 GB/s Durchsatzrate. Die Reihe bietet MLC NAND Flash Memory mit RO-MLC-Technologie, ist bootfähig und kann problemlos in einem Temperaturbereich von -40°C bis 85°C genutzt werden. Einsatzgebiete sind kritische Anwendungen im industriellen Umfeld, Netzwerk- und Servertechnik sowie mobile Anwendungen.

Die M331 SSD-Serie mit Power Guard gibt es bei ICP mit Kapazitäten von 32GByte bis 512GByte. Mehr Informationen finden Sie auf der Website des Herstellers: www.icp-deutschland.de

(ID:43492422)