Lichtshow in Kuala Lumpur Springende Stuntmen mit leuchtenden LED-Anzügen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Sie springen von Gebäuden, durch Parkanlagen und schließlich landet ein Lightman auf dem Dach eines Autos. Die Rede ist nicht von einem neuen Science-Fiction-Film, sondern von einer Werbekampagne.

Anbieter zum Thema

Die Lightmen springen von Gebäuden. Dabei tragen sie einen speziellen Anzug mit 1680 einzeln zu steuernden LEDs.
Die Lightmen springen von Gebäuden. Dabei tragen sie einen speziellen Anzug mit 1680 einzeln zu steuernden LEDs.
(Toyota)

Bewegung und Licht vereint: Als Teil einer weltweiten Kampagne für Lexus, der Oberklasse von Toyota, bewegen sich Stuntman und Akrobaten über die höchsten Gebäude von Kuala Lumpur. In der Kampagne mit dem Namen „Amazing in Motion“ bewegen sich die Akrobaten und Stuntmen bei Nacht über die Dächer einiger der höchsten Gebäude.

Bildergalerie

Die sogenannten Lighmen tragen maßgeschneiderte Anzüge aus 1680 LEDs, die drahtlos gesteuert werden. Mit Hilfe eines speziellen Computersystems lässt sich jede einzelne LED ansteuern. Dabei entsteht der Eindruck einer fließenden Bewegung – die Akteure bewegen sich schwerelos durch die Stadt.

Leuchtende Stuntmen im Einsatz

Insgesamt 40 Fachingenieure stellen den reibungslosen Ablauf sicher. Die Produktion der Anzüge dauerte sechs Wochen und wurde speziell von einer Designerin aus den USA angefertigt. Die Anzüge bestehen aus insgesamt sieben Schichten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42771865)