Handlöt- und Entlötstation

Spezielle Werkzeuge für Sonderanwendungen

29.04.2007 | Redakteur: Claudia Mallok

Die Handlötstation i-CON2 von ERSA verfügt über alle Eigenschaften der Handlötstation i-CON als Kombistation. i-CON2 lässt sich mit verschiedenen Löt- und/oder Entlötwerkzeugen, insbesondere

Die Handlötstation i-CON2 von ERSA verfügt über alle Eigenschaften der Handlötstation i-CON als Kombistation. i-CON2 lässt sich mit verschiedenen Löt- und/oder Entlötwerkzeugen, insbesondere speziellen Werkzeugen für Sonderanwendungen, betreiben. Dabei bildet der ultraleichte und kompakte, aber leistungsstarke Lötkolben ERSA i-Tool häufig die Basisausstattung, die vielfach mit einem Entlötwerkzeug z.B. Chip-Tool oder X-Tool ergänzt wird.

Der ERSA Chip-Tool basiert auf der bewährten Entlötpinzette TC40, die hinsichtlich Ergonomie und Präzision komplett überarbeitet und verbessert wurde. Mit einer großen Auswahl an SMD-Lötspitzen lassen sich SMD-Chips von der Größe 0201 bis zum mittelgroßen PLCC sicher und schnell entfernen. In Kombination mit der Heizplatte IRHP lassen sich zudem große PLCCs mit bis zu 84 Anschlüssen sicher entlöten.

Speziell für schwierige Entlötarbeiten von konventionellen Bauteilen auf massereichen Leiterplatten ist der Hochleistungs-Entlötkolben X-Tool entwickelt. Dieses Werkzeug muss in Verbindung mit der CU-Vakuumeinheit verwendet werden. Mit dem 120 W starken X-Tool lassen sich hitzeempfindliche konventionelle Bauteile sicher entlöten. Das spezielle Wärmespeicherkonzept des Werkzeugs garantiert kurze Verweilzeiten, während die Temperaturüberwachung ein schnelles Nachheizen gewährleistet.

Darüber hinaus sind auch andere Kombinationen möglich. Detaillierte Informationen zu den verschiedenen Werkzeugen finden Sie über unseren InfoClick-Service unter www.elektronikpraxis.de.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 209577 / Technologie & Forschung)