Suchen

Online-Bauanleitung Spektrometer für 10 US-$ selbst gebaut

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Ein Spektrometer für 10 US-$? Unmöglich – kommerzielle Spektrometer kosten schließlich mehrere tausend Euro! Und doch geht es, wie ein Projekt der Organisation Public Laboratory for Open Technology and Science (PLOTS) zeigt.

Firmen zum Thema

Das fertige Selbstbau-Spektrometer: die benötigten Komponenten kosten nicht einmal 10 US-$, den Bausatz gibt es für 30 US-$
Das fertige Selbstbau-Spektrometer: die benötigten Komponenten kosten nicht einmal 10 US-$, den Bausatz gibt es für 30 US-$
(Bild: PLOTS/CC BY-SA 2.0)

Spektrometer sind Messinstrumente, mit denen sich Stoffe anhand ihrer Absorptionseigenschaften identifizieren lassen und normalerweise sehr teuer. Doch nun hat PLOTS auf seiner Homepage eine Bauanleitung für ein preisgünstiges Spektrometer veröffentlicht: Die dazu benötigten Komponenten kosten nicht mehr als 10 US-$. Legt man Wert auf HD-Auflösung, liegen die Materialkosten bei etwa 30 US-$

Bildergalerie
Bildergalerie mit 21 Bildern

Open-Source-Software zeigt das Spektrum auf einem PC

Das PLOTS-Spektrometer deckt einen Messbereich von 400 bis 900 nm mit einer Auflösung von 5 bis 10 nm ab und verarbeitet 20 bis 30 Samples/s. Es besteht hauptsächlich aus einer Webcam, einer nicht mehr benötigten DVD und dem Gehäuse einer VHS-Videokassette. Die zum Betrieb des Messinstruments notwendige Open-Source-Software steht ebenfalls online zur Verfügung. Ein Bausatz des Spektrometers wird im im BreadPig Shop für 30 US-$ angeboten.

Die Bauanleitung im Video:

(ID:35736730)