SPEA COMPASS bietet neue Funktionen in der Prozessoptimierung

Redakteur: Dr. Anna-Lena Gutberlet

Im Bereich Qualitätsmanagement präsentiert SPEA auf der diesjährigen electronica seine Software COMPASS. Sie wurde speziell für die Elektronikfertigung entwickelt und bietet eine effiziente Reparaturunterstützung und Prozessoptimierung.

Firmen zum Thema

COMPASS kontrolliert über Einzelbaugruppen hinaus den gesamten Prozessfluss und auch die Konfiguration kompletter Geräte an Montagearbeitsplätzen.
COMPASS kontrolliert über Einzelbaugruppen hinaus den gesamten Prozessfluss und auch die Konfiguration kompletter Geräte an Montagearbeitsplätzen.
(Bild: SPEA)

Sämtliche Prüf- und Reparaturdaten werden in Echtzeit erfasst und analysiert. Das heißt auch Inhouse-Tester, Handprüfplätze und alle anderen Stationen, die mit Test und Reparatur zu tun haben werden eingebunden.

COMPASS kontrolliert über Einzelbaugruppen hinaus den gesamten Prozessfluss und auch die Konfiguration kompletter Geräte an Montagearbeitsplätzen. Damit erfüllt COMPASS zentrale Forderungen von Industrie 4.0.

Neue Funktionen sind:
Online Viewer HTML: COMPASS erzeugt zyklisch eine Webseite, die Informationen zu allen angebundenen Prüfeinrichtungen bereitstellt. Dazu gehören Qualitätskennzahlen, Maschinenstundenpläne und online Dashboard-Funktionen, die HD-optimiert für die Anzeige auf Smart-TVs in der Fertigung gedacht sind.
Fertigungsleiter und Mitarbeiter haben so die wichtigsten Kennzahlen als Qualitätsübersicht im direkten Zugriff und durch das Linien-Monitoring auch die Anzeige der Fertigungslinien mit den wichtigsten Kennzahlen der angebundenen Prüfeinrichtungen. Warnlevel sind frei editierbar.

Prozessverriegelungen: Die Validierungsabfragen von COMPASS ermöglichen die Realisierung komplexer Überprüfungen zur Prozessverriegelung. Vorab werden für alle Baugruppen Prüfabläufe definiert, die dann abgefragt und überprüft werden. Bei Nutzenbaugruppen erhält man bei Abfrage sofort die Ergebnisse für jedes Einzelmodul.

Prüfmittel- und Prozessfähigkeitsanalysen aller an COMPASS angeschlossenen Testsysteme: Um alle Messwerte dieser Analysen speichern zu können, wurde COMPASS mit einem separaten Messwertspeicher erweitert. Das erlaubt einen schnellen Zugriff auf die Daten, die COMPASS-Datenbank wird nicht belastet und die Wartung (z. B. Löschen von Daten) ist schnell und einfach.

(ID:45638816)