Von TSMC zu Sondrel Sondrel ernennt Gareth Jones zum VP ASIC

Von Michael Eckstein

Anbieter zum Thema

Der britische SoC-/ASIC-Designer Sondrel hat sich namhafte Verstärkung an Bord geholt: Der bisherige TSMC-Marketingdirektor für EMEA, Gareth Jones, übernimmt die Leitung des Kerngeschäfts ASIC-Dienstleistungen.

Der bisherige TSMC-Manager Gareth Jones übernimmt die Leitung des ASIC-Geschäfts von Sondrel.
Der bisherige TSMC-Manager Gareth Jones übernimmt die Leitung des ASIC-Geschäfts von Sondrel.
(Bild: Sondrel )

ASIC-Spezialist Sondrel Limited hat den Branchenveteranen Gareth Jones für die Leitung seiner schlüsselfertigen ASIC-Dienstleistungen eingestellt. Er kommt von TSMC, wo er Marketingdirektor für EMEA war, und verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen ASIC und Foundry Services. Jones soll „die Expansion unserer schlüsselfertigen ASIC-Dienstleistungen vorantreiben“, sagt Graham Curren, CEO von Sondrel. Nach seinen Angaben verfügt Jones über fundierte Kenntnisse aller Aspekte der Chip-Lieferkette, insbesondere des Foundry-Betriebs. „Darüber hinaus wird seine Marketingerfahrung dazu beitragen, wichtige Marktchancen zu identifizieren, was für das Wachstum unserer schlüsselfertigen ASIC-Dienstleistungen von unschätzbarem Wert sein wird“, ist der Sondrel-Chef überzeugt.

Ganzheitlicher Ansatz für ASIC-Entwicklung

Sondrel ist seit 2002 am Markt und setzt auf einen ganzheitlichen Ansatz für die Entwicklung von Chips für seine Kunden. Dazu hat das Unternehmen Designabläufe und Methoden entwickelt, die die Zeit bis zum Design und die Zeit bis zur Markteinführung verkürzen. Nach eigenen Angaben verfügt man bei Sondrel über ein tiefes Verständnis für alle Aspekte der Chipentwicklung, um Designs zu erstellen, die für PPA- und Time-to-Market-Anforderungen optimiert sind.

Das britische Unternehmen mit Hauptsitz in Theale unterhält Niederlassungen in China, Indien, Marokko und Nordamerika. Nach eigenen Angaben bietet es einen durchgängigen schlüsselfertigen Service vom Konzept bis zur Auslieferung des Siliziums – und arbeitet seit langem mit TSMC zusammen, von dem es nun Jones abgeworben hat. Sondrel erklärt, dass es die volle Verantwortung für den reibungslosen Ablauf jeder Phase und jedes Unterauftragnehmers in der Lieferkette übernimmt. Darüber hinaus bietet das Design-Haus viele marktspezifische, wiederverwendbare und adaptierbare Referenzplattformen unter der Bezeichnung „Architecting the Future“ an. Diese sollen die schnelle Entwicklung von differenzierten Chip-Produkten ermöglichen, da die Entwicklung nicht jedes Mal bei null beginnen muss.

(ID:48442629)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung