Mobile Betriebssysteme

Green Hills Software stattet Tablet-Rechner mit Virtualisierungslösung aus

| Redakteur: Franz Graser

Das Tablet „Elija“ des taiwanischen Herstellers First International Computer (FIC) kann mit dem Integrity-Multivisor von Green Hills Software ausgestattet werden. Damit ist es möglich, mehrere Betriebssystempersönlichkeiten auf ein und derselben Hardware zu etablieren.
Das Tablet „Elija“ des taiwanischen Herstellers First International Computer (FIC) kann mit dem Integrity-Multivisor von Green Hills Software ausgestattet werden. Damit ist es möglich, mehrere Betriebssystempersönlichkeiten auf ein und derselben Hardware zu etablieren. (Foto: Green Hills Software)

Das Tablet „Elija-S TFE03“ des taiwanischen Herstellers First International Computer (FIC) erhält multiple digitale Persönlichkeiten. Mit Hilfe eines Multivisors lassen sich mehrere Systempersönlichkeiten auf ein und derselben Hardware betreiben.

In der digitalen Welt von heute greift die Philosophie des „Bring your own device“ immer weiter um sich. In vielen Großunternehmen ist es möglich, dass Mitarbeiter ihr eigenes Mobilgerät auch im Betrieb verwenden.

Damit sind jedoch Risiken verbunden. Zum Beispiel könnten über bösartige Apps, die der Benutzer privat installiert, auch betriebliche Informationen ausgespäht werden, die sich ebenfalls auf dem Gerät befinden. Daher bietet es sich an, auf dem mobilen Gerät unabhängige Systempersönlichkeiten zu installieren – eine für den Betrieb, die andere für den privaten Gebrauch.

Es gibt mehrere Varianten, ein und dieselbe Hardware mit mehreren Persönlichkeiten zu versehen. Am einfachsten lässt sich dies mit der parallelen Installation mehrerer Betriebssysteme auf derselben Hardware bewerkstelligen. Allerdings erfordert dieser Ansatz jeweils den Neustart des Geräts, wenn zwischen einer der Systempersönlichkeiten gewechselt werden soll.

Praktischer ist eine Virtualisierungslösung mit einem Hypervisor. Aber auch hier gibt es unterschiedliche Strategien, die je nach Abwägung von Benutzerfreundlichkeit und Sicherheitsanforderungen Vor- und Nachteile aufweisen. Eine Übersicht finden Sie in dem Fachartikel „Ein Kommunikationsgerät erhält zwei Persönlichkeiten“.

Der US-Softwerker Green Hills Software hat auf der Basis des Echtzeitbetriebssystems Integrity einen Multivisor entwickelt, der es erlaubt, eines oder mehrere Gastbetriebssysteme zu betreiben. Die Architektur des Multivisors sichert dabei den virtuellen Maschinen und kritischen Anwendungen garantierte Speicher- und Rechenzeitkapazitäten zu und ermöglicht eine strenge Zugriffskontrolle.

Ein mögliches Szenario wäre es zum Beispiel, unter dem Dach des Multivisors zwei verschiedene Android-Varianten bereitzustellen, von denen eine auf die Business-Anforderungen und die andere auf die privaten Bedürfnisse des Anwenders zugeschnitten ist.

Als eines der ersten Tablets kann nun der Flachrechner Elija-S des taiwanischen Herstellers FIC mit dem Multivisore ausgestattet werden. Das Gerät verfügt über einen mit 1 Gigahertz getakteten Freescale-Prozessor vom Typ i.MX53 und ein Display im 9,7 Zoll-Format, ähnlich wie das originale iPad. Wie bei der ersten iPad-Generation beträgt auch hier die Display-Auflösung 1024 mal 768 Pixel.

„Der Integrity-Multivisor ist die ideale Virtualisierungstechnik, um eine vertrauenswürdige und sichere Multi-Persona-Lösung auf unserem Tablet bereitzustellen und so kritische Unternehmensdaten und Anwendungen zu schützen“, erläutert Alex Dee, Vice President bei FIC. Die Multivisor-Lösung helfe Unternehmen, durch eine vereinheitlichte Hardwareplattform und den Verzicht auf ein extensives IT-Management der Geräte Geld zu sparen.

David Kleidermacher, Chief Technology Officer bei Green Hills Software, sekundiert: „Wir freuen uns, FIC mit Virtualisierungs- und Sicherheitslösungen ausstatten zu können, welche die Anforderungen des Bring-Your-Own-Device (BYOD) / Enterprise-Owned-Device (EOD) Modells erfüllen und sichere Daten garantieren.“

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34263890 / Embedded Betriebssysteme)