Betriebssysteme

8 Fakten zu Windows 8 für ARM-Prozessoren

| Redakteur: Franz Graser

5. Bestehende Windows-Software kann nicht für WoA portiert werden

WoA bedeutet für Windows einen Neustart. Das heißt: Bestehende Windows-Software läuft nicht auf WoA.

Dass es keinen x86-Emulator geben wird, der es ermöglicht, ältere Programme zum Laufen zu bringen, war seit längerem bekannt. Nun hat Microsoft auch kategorisch ausgeschlossen, dass bestehende Windows-Applikationen, die für x86-Systeme geschrieben wurden, auf WoA portiert werden können.

Auf der anderen Seite laufen alle Applikationen, die für die neue Metro-Oberfläche entwickelt werden, sowohl auf WoA als auch auf Windows 8-PCs mit x86-Prozessoren.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 31798500 / Embedded Betriebssysteme)