MicroNova

Software- und Systemhaus eröffnet Niederlassung in Wolfsburg

21.08.2008 | Redakteur: Thomas Kuther

Der Teamleiter der neuen MicroNova-Niederlassung Wolfsburg Veikko Voigt (oben links) mit seinem Team vor dem Volkswagengelände mit Blick auf die Autostadt
Der Teamleiter der neuen MicroNova-Niederlassung Wolfsburg Veikko Voigt (oben links) mit seinem Team vor dem Volkswagengelände mit Blick auf die Autostadt

Die MicroNova electronic GmbH in Vierkirchen bei Dachau, die Software- und Systemlösungen für Industrie- und Technik-Unternehmen entwickelt, implementiert und betreut, hat eine neue Niederlassung in Wolfsburg eröffnet.

MicroNova unterstützt den Start und das Roll-out der konzerneinheitlichen Testautomatisierung EXAM (EXtended Automation Method) bei der Volkswagen AG in Wolfsburg und verstärkt mit seiner neuen Niederlassung in Wolfsburg seine Präsenz beim Kunden vor Ort. „Softwareentwicklung hat viel mit Know-how zu tun, noch mehr mit gutem Projektmanagement und am allermeisten mit der Bereitschaft und der Fähigkeit, sich auf die Bedürfnisse der Kunden einzulassen“, erklärt Veikko Voigt, Teamleiter der Niederlassung Wolfsburg.

Er und seine zehn Mitarbeiter freuen sich darauf, die Projekte nun „sesshaft“ vor Ort fortzusetzen. „Die hervorragende Zusammenarbeit mit VW ist für uns natürlich ein Ansporn, das in uns gesetzte Vertrauen in jeder Hinsicht zu erfüllen. Wir unterstützen die Volkswagen AG bei Testfallerstellung, Toolentwicklung, Support und Anwenderschulungen. Dabei sind die Entwicklungsingenieure von MicroNova in verschiedenen Fachbereichen im Einsatz und erstellen Einzelsteuergerätetests ebenso wie Verbund- bzw. Gesamtintegrationstests für die Bereiche Komfort, Infotainment, Fahrwert und Antrieb.“

Mehr gemeinsame Workshops geplant

Um das Netzwerk weiterhin zu stärken und das Know-how zu übertragen, werden zukünftig vermehrt gemeinsame EXAM-Workshops der Mitarbeiter aus Wolfsburg und der Mitarbeiter aus Süddeutschland stattfinden. Außerdem soll das Team Wolfsburg, um die räumliche Entfernung zu überwinden, bei Iterationsschleifen der in Vierkirchen stattfindenden Toolentwicklung eingebunden werden.

Der temporäre Austausch der Mitarbeiter zwischen den Einsatzorten im Volkswagen Konzern soll einen gemeinsamen Know-how Transfer ermöglichen, um die Ideen in Entwicklungen der EXAM-Toolkette einzubringen. Zukünftig wird das Team in Wolfsburg auch interessierte Zulieferer und Dienstleister bei Entwicklungsaufgaben in verschiedensten Themenbereichen unterstützen. Aktuell wurde neben dem Stammsitz Vierkirchen auch in Wolfsburg damit begonnen, EXAM-Schulungen für interessierte Zulieferer und Dienstleiter durchzuführen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 267290 / Unternehmen & Strategien)