Optisches Sensormodul So kann das Smartphone 3-D-Gesten erkennen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Ob Steuercodes für Fernbedienungen, Barcode-Emulation, Farben oder eine Annäherung erkennen und schließlich 3-D-Gesten auswerten: Der Optiksensor TMx4903 von ams ist vor allem für das moderne Smartphone konzipiert und entsprechend kompakt.

Firmen zum Thema

Blockschaltbiild des TMD4903: Das Modul integriert Farbsensor (RGB), Umgebungslicht (ALS), Geschwindigkeitsmessung sowie einen Generator für Infrarot.
Blockschaltbiild des TMD4903: Das Modul integriert Farbsensor (RGB), Umgebungslicht (ALS), Geschwindigkeitsmessung sowie einen Generator für Infrarot.
(ams)

Moderne Smartphone bietet mittlerweile viele unterschiedliche Sensoren, um ihre Umgebung wahrzunehmen. Doch die Elektronik sollte nicht viel Platz einnehmen.

Eine passende Lösung hat der österreichische Hersteller ams mit seinem hochintegrierten Optiksensormodul TMx4903 entwickelt. Hierbei handelt es sich um eine Serie von Bausteinen, mit der sich nicht nur Farben, sondern auch Näherungs- und 3-D-Gesten erkennen lassen. Das Package misst 5 mm x 2 mm x 1 mm.

Interessant ist der Sensorbaustein für Smartphones, da er mehrere optische Sensorfunktionen bietet sowie über eine eingebaute Infrarot-LED verfügt. Die Baureihenmodelle TMD4903 (Farbsensor) und TMG4903 (optischer Sensor) sind in der Lage, Farben und Annäherung sehr genau zu erkennen, und sind mit einem Codegenerator für Infrarotfernbedienungen ausgestattet.

Sensor erkennt komplexe Handgesten

Der IR-Codeerzeuger sendet die Steuercodes für TVs, HiFi-Komponenten oder Klimageräte aus. Dank URC lassen sich zudem Apps für Fernbedienungen auf Andriod-Basis erstellen. Außerdem unterstützt der Baustein die Mobeam-Technik für die 1-D-Strichcode-Emulation für Scanner von Supermarktkassen.

Das Modul TMG4903 erkennt komplexe Handgesten, was die einfachere 2-D-Gestenerkennung des Gestensensors TMG3992 der ersten Generation entlang der Hauptachsen (Nord/Süd und Ost/West) erheblich erweitert.

Die Modul-Serie TMx4903 erkennt Störungen durch das Umgebungslicht und unterdrückt diese weitgehend. Elektrische Artefakte, welche durch Rauschen und optisches Übersprechen hervorgerufen werden, lassen sich durch die automatische Kalibrierung entfernen. Die integrierte LED-Ansteuerung entlastet zudem den Anwendungsprozessor. Das vereinfacht die Implementierung in der Smartphone-Software und reduziert die für eine verzögerungsfreie Gestenerkennung erforderliche Rechenleistung.

Weiterklick: Gestenerkennung über ein elektrisches Feld

(ID:43522264)